Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Spielzeiteröffnung 2015: We Don't Contemporary
Zohra Opoku:

Visuals, Art, Fashion and music

 
  • © Portrait Emeka Alams
  • © Namsa Leuba
  • © Namsa Leuba
  • © Serge Attukwei
  • Fr, 02.10.2015 ab 18:00
    versch. Hallen (p1, kmh, k4) Eintritt frei
  • Sa, 03.10.2015 ab 18:00
    versch. Hallen (p1, kmh, k4) Eintritt frei

Die deutsch-ghanaische Künstlerin Zohra Opoku hat eine Visual Art/Music/Fashion-Reihe für das Festival WE DON'T CONTEMPORARY kuratiert. An zwei Abenden lädt sie jeweils zwischen 18 und 22 Uhr zusammen mit verschiedenen Künstlern zum interdisziplinären Verweilen auf Kampnagel ein. Zu erleben sind visuelle Kunst, performative Installationen und Tanz sowie die Pioniere der jungen Musik und Modeszene aus Ghana, der Elfenbeinküste und Guinea. Zohra Opoku präsentiert eine junge und kritische Generation von Künstlerinnen und Künstlern, die medialen Afrika-Konstruktionen mit künstlerischen Strategien entgegentreten.

 

Programm

Performance von und mit SERGE ATTUKWEI CLOTTEY (jeweils um 20:00), der in seiner künstlerischen Arbeit vor allem Fragen von Zugang zu Ressourcen, neokolonialen Landnahmen und Umweltverschmutzung thematisiert.

Die Bildende Künstlerin NAMSA LEUBA, demontiert mit ihren Fotos kulturelle Denkmuster und konstruiert mit ihren visuellen Interventionen neue Perspektiven (jeweils 18:00-22:00 in der Halle P1).

Es werden außerdem zwei Filme gezeigt: DREXCIYA von Simon Rittmeier (28 Min.) und Musikvideos von Kae Sun (Regie Emeka Alams). Beide Filme laufen im Loop.

EXHIBITION DESIGN & POP UP SHOP von Emeka Alams: Emeka Alams ist der Designer des upcoming Modelabels Gold Coast Trading Co., das sich mit einer Essenz aus Nostalgie, westafrikanischem Geschichtenerzählen und grafischer Linienführung einen Namen macht. Alams wird einen Einblick in die Vielschichtigkeit seiner kollaborativen Projekte gewähren. Dabei wird der junge Regisseur Simon Rittmeier eine wichtige Rolle spielen. Neben den Videoinstallationen und Filmscreenings hilft Emeka bei der visuellen Gestaltung des Ausstellungs- und Performanceraumes und hat seine Mode zum Anfassen und Kaufen dabei.
 

 

Gesamtes Programm, kuratiert von Zohra Opoku im Rahmen des Festival WE DON’T CONTEMPORARY (24.09. – 03.10.2015):

VISUALS, ART, FASHION AND MUSIC (verschiedene Künstler*innen)  [Fr] 02.10. bis [Sa] 03.10 / ab 18:00

PARTY: DJ Steloo [Fr] 02.10. / 22:00

KONZERT: Noella Wiyaala [Sa] 03.10. / 21:00

Flyer mit gesamten Programm zum Download hier.


Drexciya (2012) Trailer from video7952 on Vimeo.

 

 


Gesamtes Programm VISUALS, ART, FASHION AN MUSIC kuratiert von Zohra Opoku mit Serge Attukwei Clottey, Namsa Leuba, Emeka Alams, DJ Steloo, Noella Wiyaala.


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de