Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

This Ain't Africa
Oumaima Manai und Hamdi Dridi / Nour Mzoughi:

Nitt 100 Limites & Tchouk Ou Yasmin

 
  • © Elise Fitte-Duval
  • © Elise Fitte-Duval
Tanz
  • Fr, 11.04.2014 19:00 [Premiere]
    Kombinierbar mit: DO YOU BELIVE ME & TOI ET MOI und AALEEF
    Kampnagel – K4
  • Sa, 12.04.2014 19:00
    Kombinierbar mit: AALEEF
    Kampnagel – K4

Nitt 100 Limites

Der Titel des neuen Stückes der Tunesierin Oumaima Manaï ist ein Wortspiel: Nitt bedeutet menschlich und gleichzeitig erhellend. Hört man die Zahl 100 (»cent«), so kann man im Französischen auch »sans«, also »ohne«, verstehen. Im zweiten Teil ihrer Trilogie über Frauenrechte in der arabischen Welt testet Manaï semantische Grenzen aus, um sie politisch wie kulturell zu hinterfragen. Den gesellschaftlichen Wandel ihres Landes erfuhr die junge Choreografi n während der Demonstrationen in Tunis hautnah. Als Reaktion darauf entwarf sie ein Solo, das sich als erbitterter Kampf gegen die Hemmnisse und Fesseln eines politischen Systems wendet. In der ästhetischen Infragestellung von Körper-, Raum- und Zeitgrenzen zeigt sich die Hoffnung auf Chancen nach der Revolution.

Tchouk Ou Yasmin

Gegenstand der neuen Arbeit des jungen tunesischen Künstlerduos Hamdi Dridi und Nour Mzoughi ist Tunesien nach den politischen Umwälzungen, die – vor allem in der westlichen Welt – als Jasmin-Revolution bekannt wurden. Sie beschreiben eine innere erschütterte Landschaft, ohne Orientierung, Sicherheit, Regeln und Werte, in der alles Kopf steht. Ihre Choreografi e beschreibt die Suche nach neuen Wegen und Bewegungen zwischen Angst und Sehnsucht, Licht und Schatten, Blumen und Dornen.


  • Choreografie: Oumaima Manai, Hamdi Dridi, Nour Mzoughi
  • Tänzer/ -in: Oumaima Manai, Hamdi Dridi, Nour Mzoughi

Produktion: Ness El Fen


NITT 100 LIMITES UND TCHOUK OU YASMIN sind koproduziert durch tanzhaus nrw, Hellerau Europäisches
Zentrum der Künste Dresden und Kampnagel im Rahmen von DANCE DIALOGUES AFRICA, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de