Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Liebe Besucher:innen, im November finden keine Veranstaltungen in den Hallen statt. Wir informieren Sie auf der Webseite über mögliche Verschiebungen und per Email über das Prozedere für die Rückerstattungen.

Zurück zur Übersicht

Hamburger Krimifestival:
Schwedische Nacht

 
  • Hjorth/ Rosenfeldt
    © Cato Lein
  • Mi, 30.10.2013 19:30
    Kampnagel – K2

 

Hjorth/Rosenfeldt lesen aus »Die Toten, die niemand vermisst«

Ann Rosman liest aus »Die Wächter von Marstrand«

Stephan Benson liest den deutschen Text

Philipp Schwenke moderiert

Vanja Lithner steht vor dem Absprung. Die hochbegabte Reichskriminalpolizistin hat sich zur Ausbildung als FBI-Profilerin beworben. Dabei ist in ihrer Heimat Schweden doch auch genug los: In Jämtlandsfjäll wird ein Massengrab mit sechs Leichen ausgehoben, das eine Wanderin unfreiwillig aufgeschüttet hat. Vorerst hat Vanja also noch im Norden zu tun, aus dessen Düsternis das Autorenduo Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt den Stoff für seinen dritten Band um den Kriminalpsychologen Sebastian Bergman schöpft: »Die Toten, die niemand vermisst« (Rowohlt Polaris). Bergman ist ein brillanter Ermittler. Doch auch sein Wall aus Arroganz und Zynismus schützt ihn nicht vor dem Einbruch privater Probleme. In einem verknappten, drehbuchartigen Stil schildern Hjorth & Rosenfeldt die Ermittlungen in der Provinz. Und bei allen Leichen, die die 600 Seiten bepflastern, wird auch klar: Vermisst werden hier vor allem die Lebenden.

Karin Adler, Ermittlerin bei der Kripo Göteborg, hält am liebsten die Nase in den Wind und schert sich nicht um Konventionen. Die leidenschaftliche Seglerin lebt auf der »Andante«, und wer sie näher kennen lernen möchte, sollte tunlichst Luv und Lee auseinander halten können. Doch so schön es auch auf den schwankenden Planken ist: Karin Adler muss ihren Törn unterbrechen, weil im Moor von Klöverö eine Leiche entdeckt wird. Die Tote hält einen Säugling im Arm und scheint schon etwas länger nicht mehr unter uns zu weilen. Die Spur führt weit zurück ins 18. Jahrhundert, nach Marstrand, wo Schmuggler und Piraten ihr Unwesen trieben und ein Menschenleben keinen Heller wert war. Doch dann wird im Hier und Jetzt eine junge Frau durch einen Wespenstich vom Leben zum Tode befördert, und Karin Adler und ihr Kollege Folke beginnen, die Hintergründe zu begreifen ...

Die erfolgreiche schwedische Autorin Ann Rossman, selbst passionierte Seglerin, verknüpft in ihrem dritten Fall um Karin Adler »Die Wächter von Marstrand« (Rütten & Löning) erneut höchst lebendig die Gegenwart mit der Geschichte und zeichnet eindrucksvolle Bilder starker Frauen – einst und heute.


Das Hamburger Krimifestival ist eine Initiative von Buchhandlung Heymann, Literaturhaus Hamburg, Hamburger Abendblatt in Zusammenarbeit mit Kampnagel.

29.10. bis 02.11.2013


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de