Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Hamburger Krimifestival:
Kriminelle Eröffnung

 
  • Michael Tsokos
    © Helmut Henkensiefken
  • Di, 29.10.2013 19:30
    Kampnagel – K6

Michael Tsokos liest aus »Die Klaviatur des Todes«

Salut Salon musizieren

Volker Wieprecht moderiert

Den Auftakt des Krimifestivals 2013 bestreitet ein alter Bekannter: Prof. Dr. Michael Tsokos, Leiter des Rechtsmedizinischen Institutes der Berliner Charité und Deutschlands bekanntester Gerichtsmediziner, hat sein neues Buch »Die Klaviatur des Todes« (Droemer) im Gepäck, in dem der Forensik-Experte schockierende und rätselhafte Todesfälle aufarbeitet: Ein Toter auf einer Berliner Straße – Opfer eines heimtückischen Mordes oder eines tragischen Unfalls? Eine grausam verstümmelte Frauenleiche – ein Sexualverbrechen? Ein Ehepaar mit schweren Vergiftungssymptomen – standen die beiden auf der Todesliste des russischen Geheimdienstes? Michael Tsokos wird immer dann von den Ermittlungsbehörden um Hilfe gebeten, wenn sie bei ihrer Aufklärungsarbeit rechtsmedizinische Expertise benötigen. Im Obduktionssaal und im Labor fügt er die Indizien wie Puzzleteile zusammen, um herauszufinden, was die Toten verschweigen:  War es Mord? War es Suizid? Oder war es ein Unfall?

Michael Tsokos ist international als Experte tätig, beispielsweise für die UN zur Identifizierung ziviler Opfer in Kriegsgebieten. 2005 wurde ihm der »Bambi« für seinen Einsatz bei der Identifizierungs-Mission deutscher Tsunami-Opfer in Thailand verliehen. Beim Krimifestival im vergangenen Jahr präsentierte er dem angstschlotternden Publikum mit  Sebastian Fitzek ihren gemeinsamen Thriller »Abgeschnitten« – damals hatten die beiden sogar einen echten Seziertisch im Gepäck.

Volker Wieprecht, Rundfunk-Journalist, Moderator und Autor, ist genau der richtige Mann, um ein erhellendes Gespräch mit Prof. Tsokos zu führen. Apropos Klaviatur: Zur Beruhigung des Pulsschlags und zur Entspannung der Nerven erfreuen die Damen von Salut Salon die Krimifestival-Besucher mit neuen und älteren Kompositionen.

Programmübersicht

Mittwoch, 30.10.

19:00 Seeluft und dunkle Idylle
19:30 Schwedische Nacht
20:00 Wehe, wenn es dunkel wird

Donnerstag, 31.10.

18:30 Rechter Terror, linker Terror
19:00 Ermordet, zerstückelt, vergraben
20:00 Am Tage des Massakers
20:30 Die Provence sehen und sterben

Freitag, 01.11.

18:30 Bayrisch Blut
19:00 Ein Fall für Tabor Süden
20:00 Von Wacken nach Mogadischu
20:30 Schicksale am Hörer

Samstag, 02.11.

17:00 Schöne Bescherung: Live-Hörspiel
18:00 Alpträume im Allgäu
19:00 Rückkehr der Psychokiller
20:00 Ein Kabarttistisches Krimisolo
 


  • Moderator: Volker Wieprecht
  • Musik: Salut Salon
  • Lesung aus "Die Klaviatur des Todes" von: Michael Tsokos

Das Hamburger Krimifestival ist eine Initiative von Buchhandlung Heymann, Literaturhaus Hamburg, Hamburger Abendblatt in Zusammenarbeit mit Kampnagel.

29.10. bis 02.11.2013


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de