Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2013
Philippe Quesne / Vivarium Studio:

Swamp Club

 
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo
Theater & Performance / Musik
  • Do, 22.08.2013 21:00 [Premiere, Publikumsgespräch]
    In mehreren Sprachen mit dt. Übertiteln
    Kampnagel – K6
  • Fr, 23.08.2013 21:00
    In mehreren Sprachen mit dt. Übertiteln
    Kampnagel – K6
  • Sa, 24.08.2013 20:00
    In mehreren Sprachen mit dt. Übertiteln
    Kampnagel – K6

Publikumsgespräch am 22.08.: Im Anschluss der Vorstellung findet ein Gespräch mit Marco Antonio Reyes Loredo (Zinnwerke Wilhelmsburg, Konspirative Küchenkonzerte), Christine Ebeling (Gängeviertel) und Amelie Deuflhard (Intendantin Kampnagel) statt.

Der Franzose Philippe Quesne ist ein Theaterverzauberkünstler in der Tradition von Robert Lepage und Christoph Marthaler – zieht aber seine Magie aus einfachsten Mitteln. Mit seiner Performance Truppe Vivarium Studio, bestehend aus Schauspielern, Musikern, Malern und einem Hund, entwirft er liebevolle Low-Tech-Spektakel mit großen Theaterbildern. Seine jüngsten (auch auf Kampnagel aufgeführten) Stücke L’EFFET DE SERGE, LA MÉLANCHOLIE DES DRAGONS und BIG BANG zeigten hinreißende Eigenbrötler in Wohnzimmern, Schneewäldern oder auf Topf-Pflanzen-Planeten. Zum zehnten Jubiläum des Vivarium Studio entwirft der 42-Jährige Quesne nun ein urbanes Märchen, das im Juni 2013 bei den Wiener Festwochen uraufgeführt wurde. Am Rande eines einsamen Sumpfes, der von eigentümlichen Kreaturen und Geräuschen bewohnt wird, steht der SWAMP CLUB: ein übrig gebliebenes Kulturzentrum, das von einem städtischen Bauprojekt bedroht wird. Eine große Gruppe Künstler und ein Streichquartett verteidigen diesen Ort wundervoller Widerspenstigkeit.

Zur Gesamtübersicht des Sommerfestival-Programms


L'Effet de Serge from Theatre Auditorium de Poitiers on Vimeo.

BIG BANG from Theatre Auditorium de Poitiers on Vimeo.


  • Idee / Regie / Ausstattung: Philippe Quesne
  • Künstlerische Mitarbeit: Yvan Clédat, Cyril Gomez-Mathieu
  • Technische Leitung: Nicolas Barrot
  • Kostüme: Corine Petitpierre
  • Assistenzt: Marie Urban
  • Mit: Isabelle Angotti, Snæbjörn Brynjarsson, Ola Maciejewska, Émilien Tessier, Gaëtan Vourc’h
 und einem Streichquartett
  • Produktion: Vivarium Studio

EINE KOPRODUKTIONE VON Internationales Sommerfestival Hamburg, Wiener Festwochen, Théâtre de Gennevilliers, Festival d’Automne à Paris, Foreign Affairs |Berliner Festspiele, Festival d’Avignon, Le Forum / Scène conventionnée de Blanc-Mesnil, La Ménagerie de Verre, Paris, Kaaitheater, Brüssel, La Filature Scène nationale de Mulhouse, Festival Theaterformen, Hannover/Braunschweig, Festival La Bâtie, Genf u.a.

MIT UNTERSTÜTZUNG VON Centre chorégraphique national de Montpellier und EMPAC, Troy/NY

GEFÖRDERT VON DRAC Île-de-France – Ministère de la Culture et de la Communication, Conseil Régional Île-de-France und Institut français


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de