Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

LIVE ART FESTIVAL 2012
Constanza Macras:

OPEN FOR EVERYTHING

 
  • © Thomas Aurin
  • © Thomas Aurin
  • © Thomas Aurin
  • © Thomas Aurin
  • © Thomas Aurin
  • Do, 31.05.2012 24H
    Kampnagel – K6

Die großformatigen, rasanten Tanztheaterproduktionen der gebürtigen Argentinierin Constanza Macras sind Exportschlager des deutschen Tanzes und wurden vielfach mit Preisen ausgezeichnet. Sie sind nicht nur „wild und chaotisch, prall von skurrilem Humor und verrückter Lebensfreude“ (FAZ), sondern zeichnen sich vor allem aus durch die mutige künstlerische Auseinandersetzung mit gesellschaftlich-politischen Problemen. In ihrer bisher größten Produktion OPEN FOR EVERYTHING trifft Macras’ Compagnie auf Tänzer und Musiker aus der Volksgruppe der Roma. Gemeinsam beleuchten sie das Gefühl des Gefangenseins im eigenen Land, die Sehnsucht nach einem permanenten Zuhause sowie den Verlust von Familienbanden und stellen dies der Routine des modernen Reisens gegenüber. Macras „will keine Politdokumentation auf die Bühne bringen [...] sondern eine Gruppe sehr unterschiedlicher Menschen zeigen, die von ihrem Leben erzählen, von ihren Träumen, Verzweiflungen und Leidenschaften. [...] Deshalb ist ihr Ziel nicht die Betroffenheit der Zuschauer, sondern das Selbstbewusstsein der Menschen auf der Bühne, für die sie Respekt und Würde einfordert.“ (FAZ)"Macras lässt ihre Performer auftanzen [...]. Fließend ist ihr Bewegungsrepertoire, sodass die Tänzer zu homogenen Paaren verschmelzen. Jeder Griff sitzt exakt verkettet, die Sequenzen erinnern an ein Konvolut aus Hip-Hop, Folklore, Ballett, Flamenco und zeitgenössischem Tanz. [...] ein Abend voller Lebensfreude und Musik, eine Roma-Revue, die dennoch selbstironisch in starken Bildern von Armut und Chancenlosigkeit berichtet." Wiener ZeitungREGIE, CHOREOGRAFIE Constanza Macras DRAMATURGIE Carmen Mehnert VON UND MIT Emil Bordás (HU), Hilde Elbers (NL), Anouk Froidevaux (CA), Fatima Hegedüs (HU), Ádám Horváth (HU), László Horváth (HU), Hyoung-Min Kim (ROK), Denis Kuhnert (D), Viktória Lakatos (HU), Zoltán Lakatos (HU), Iveta Millerová (CZ), Elik Niv (ISR), János Norbert Orsós (HU), Monika Peterová (CZ), Rebeka Rédai (HU), Marketa Richterová (CZ), Ivan Rostás (HU), Magdolna Rostás (HU), Viktor Rostás (HU)MUSIKER Marek Balog (SK), Milan Demeter (CZ), Milan Kroka (CZ), Jan Surmaj (CZ), Petr Surmaj (CZ)BÜHNE Tal Shacham KOSTÜME Gilvan Coêlho de Oliveira FOTOS Manuel Osterholt LICHT Sergio de Carvalho Pessanha TON Mattef Kuhlmey, Stephan Wöhrmann BÜHNENTECHNIK Welko Funke MUSIKALISCHE BERATUNG Kristina Lösche-Löwensen FOLKLORTANZUNTERRICHT Monika Balgová, Vladimir Balog REGIEASSISTENZ Annika Kuhlmann, Joao Victor Toledo BÜHNENBILDASSISTENZ Juliette Collas KOSTÜMASSISTENZ Magdalena Emmering PRODUKTIONSLEITUNG Katharina Wallisch PRODUKTIONSASSISTENZ Sophia Roma Weyringer PROJEKTKOORDINATION GOETHE-INSTITUT Marta LajnerováOPEN FOR EVERYTHING ist eine Produktion von Constanza Macras /DorkyPark und dem Goethe-Institut. In Koproduktion mit Kampnagel, Wiener Festwochen, Nova Scena Prag, Trafó Budapest, Divadelná Nitra, Warszawa Centralna, Hebbel am Ufer Berlin, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und Dansens Hus Stockholm. Gefördert durch den Huptstadtkulturfonds und den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und die Open Society Foundations mit Unterstützung des Kunst- und Kulturprogramms Budapest. In Zusammenarbeit mit Workshop Foundation. Folklore Röcke von Romani DesignDAUER: ca. 100minDeutsch, Englisch, Ungarisch und Tschechisch mit deutschen Übertiteln



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de