Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Eszter Salamon:
Tales of the Bodiless - Musical Fiction without Science

 
  • © Almudena Crespo
  • Do, 19.04.2012 24H [Premiere]
    Kampnagel – K2

Mit TALES OF THE BODILESS hat die Choreografin Eszter Salamon ein großes Bühnenkunstwerk aus Ton, Bild und Bewegung geschaffen, das als synästhetische Erfahrung ebenso einzigartig wie faszinierend ist. In vier Geschichten entwirft Salamon eine futuristische Welt ohne menschlichen Körper, in der sich andere Existenzformen entwickelt haben. Mal sind es Hunde, mal unbekannte, körperlose Daseinsformen die uns wie auf einer großen Leinwand entgegentreten. Das Menschliche ist hier nur noch als Erinnerung vorhanden, das Theater selbst verliert seine Konturen: Salamons Einsatz von Licht, Ton, Nebel und Bewegung lässt die Zuschauer physisch Teil dieser körperlosen Welt werden. Theater ist hier eine visuelle und akustische Überwältigung – so muss es sich anfühlen, Teil eines Tarkowski-Films geworden zu sein.Bereits in früheren Arbeiten ist Eszter Salamon mit konzeptueller Strenge und bewusstem Einsatz von Theatermitteln Fragen der eigenen Identität nachgegangen. Dabei arbeitet sie immer wieder mit anderen Künstlern zusammen, so auch bei TALES OF THE BODILESS das u.a. mit dem Elektronik-Komponisten Terre Thaemlitz und der Licht-Designerin Sylvie Garot entwickelt wurde. VON Eszter Salamon MIT Bojana Cvejic, Cédric Dambrain, Terre Thaemlitz, Sylvie Garot, Peter BöhmKÖRPER Eszter Salamon, Saša AsentičLEITUNG Eszter SalamonKONZEPT, TEXT, DRAMATURGIE Eszter Salamon, Bojana CvejicMUSIK Cédric Dambrain, Terre ThaemlitzSOUND DESIGN Peter BöhmLICHT- UND VIDEODESIGN Sylvie GarotTALES OF THE Bodiless ist eine Koproduktion von Kampnagel, Kunstenfestivaldesarts, Ircam/Les Spectacles vivants – Centre Pompidou Paris, Hebbel am Ufer/Tanz im August 2011 (Berlin), Pact Zollverein (Essen), steirischer herbst festival, Les Subsistances und NXTSTP. Unterstützt durch das Kulturprogramm der Europäischen Union und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes sowie den Fonds SACD Musique de Scène. Eine Produktion des Live Art Festivals 2012 unterstützt von A SPACE FOR LIVE ART ein Projekt des Kulturprogramms 2007-2013 der Europäischen Kommission. DAUER: 75min



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de