Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Insistieren

 
  • © Knut Klaßen
  • © Knut Klaßen
  • © Knut Klaßen
Tanz / Theater & Performance
  • Fr, 13.04.2012 24H
    Kampnagel – P1

Ausgangspunkt für die Performancereihe sind selbstbestimmte Wendepunkte im Leben der DarstellerInnen. Aus diesen einmaligen, möglicherweise zufällig ausgewählten Ereignismomenten leiten sie Theorien und Handlungsmaximen ab. Das jeweilige Ereignis ist zwar nicht erfunden, dafür aber die überdimensionale Bedeutung und Konsequenz, die ihm zugemessen wird. Der Filmemacher Peter Ott beschäftigt sich mit Heideggers „Sein und Zeit“ im Hinblick auf die beschränkte Dauer eines Menschenlebens. Revolution ist für Peter Ott, sich mit dem Skandal des Todes nicht abzufinden und sich stattdessen gegen die Zeitlichkeit einer Gegenwart aufzulehnen. Für Gotta Depri ist die „ekelhafte Unterwerfung unter die Realität“ ein Spaß, weil er so seine Zukunft partiell berechnen kann. Er will genau in seiner Zeit sein und sie analysieren, um genau das zu tun, was im Moment Erfolg verspricht und ständige Wechsel zu antizipieren. Er sagt, er sei dem Tod schon dreimal entronnen. Die Darsteller zeigen einen diskontinuierlichen Denkprozess zwischen Dialog und Tanz.

MIT Elke Borkenstein, Gotta Depri, Hauke Heumann, Peter Ott
DRAMATURGETTE Nadine Jessen
 



INSISTIEREN ist eine Produktion von Gintersdorfer/Klaßen und Kampnagel, gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden auf unserer Webseite ausschließlich essentielle Cookies. Mehr zu den erhobenen Daten und eingebundenen Diensten Dritter können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.