Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

She She Pop:
Schubladen

 
  • © Benjamin Krieg
  • © Wenke Seemann
  • © Benjamin Krieg
  • © Benjamin Krieg
  • © Benjamin Krieg
  • © Benjamin Krieg
  • © Benjamin Krieg
  • © Benjamin Krieg
  • © Benjamin Krieg
  • © Benjamin Krieg
  • Do, 22.03.2012 18:00 [Premiere]
    Kampnagel – K1

Nach ihren Erfolgsproduktionen TESTAMENT und 7 SCHWESTERN zeichnet das Performancekollektiv She She Pop mit SCHUBLADEN erneut ein Portrait ihrer Generation. In SCHUBLADEN steht die gemeinsame Erfahrung des geteilten und wiedervereinigten Deutschlands im Fokus. Auf der Bühne begegnen She She Pop (alle im Westen aufgewachsen) Ost- sozialisierten Gegenspielerinnen, um füreinander ihre Schubladen zu öffnen und sich zu fragen: „Wie viel oder wenig hatte der Mauerfall tatsächlich mit uns zu tun?Wie blicken wir heute auf den Fall der Mauer, das Erleben von Geschichte innerhalb unseres eigenen Lebens? Was haben wir in den vergangenen 20 Jahren gewonnen, was haben wir verloren? Was trennt uns, was verbindet uns? Und was müssen wir einander dringend erzählen, bevor wir es vergessen?“She She Pop und ihre Gäste kramen Briefe, Tagebuch-Auszüge, Zeitungsausschnitte und andere Dokumente hervor und lassen live eine Chronik der ost-westdeutschen Geschichte entstehen.

KONZEPT She She Pop VON UND MIT Sebastian Bark, Johanna Freiburg, Barbara Gronau, Annett Gröschner, Fanni Halmburger, Alexandra Lachmann, Katharina Lorenz, Lisa Lucassen, Mieke Matzke, Peggy Mädler, Ilia Papatheodorou, Wenke Seemann, Berit Stumpf, Nina Tecklenburg KOORDINATION, DRAMATURGISCHEMITARBEIT Kaja Jakstat BÜ HNE Sandra Fox KOSTÜM Lea SøvsøLICHTDESIGN Sven Nichterlein TON Florian Fischer PRODUKTION, PR ehrliche arbeit – freies Kulturbüro ADMINISTRATION Elke Weber HOSPITANZ Eilika Leibold, Anja Predeick

DANK ANAnja Dürrschmidt und Marion Müller-Roth. Eine Koproduktion von She She Pop mit Kampnagel,dem Hebbel am Ufer Berlin und dem FFT Düsseldorf. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeistervon Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten, die Behörde für Kultur, Sport und Medien derFreien und Hansestadt Hamburg und die Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste e.V. – aus Mitteln des Bundes.DAUER: 2h


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de