Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DON'T YOU WORRY, SUMMER IS COMING! Der Pre-Sale für ausgewählte Veranstaltungen des Internationalen Sommerfestivals 2019 ist gestartet!

Zurück zur Übersicht

Grosse Bühne: Highlights
Tanztheater Wuppertal Pina Bausch:

1980 - Ein Stück von Pina Bausch

 
  • © Jochen Viehoff
  • © Ensemble Pina Bausch
  • © Jochen Viehoff
Tanz
  • Do, 24.01.2019 20:00 [Premiere]
    Kampnagel – K6
  • Fr, 25.01.2019 20:00
    Kampnagel – K6
  • Sa, 26.01.2019 20:00
    Kampnagel – K6
  • So, 27.01.2019 20:00
    Kampnagel – K6

Einmal pro Spielzeit präsentiert Kampnagel in der Reihe »Geschichte der Avantgarde« einflussreiche Künstler*innen, die ganze Generationen in ihren Sehgewohnheiten und Aufführungspraxen geprägt haben und auf die sich heutige Regisseur*innen und Choreograf*innen noch immer beziehen. Die Grande Dame des Tanztheaters, Pina Bausch, machte in den 1970er Jahren Wuppertal zum Epizentrum des deutschen Tanzes und prägt bis heute weltweit transkulturelle Ansätze von Tanz. In der Palette der Großchoreografin gehört 1980 – EIN STÜCK VON PINA BAUSCH zu den wichtigsten Stücken. Es markiert eine Wende in ihrem persönlichen und in ihrem künstlerischen Dasein. Fünf Monate vor der Uraufführung verstarb ihr Lebenspartner, künstlerischer Weggefährte, Kostüm- und Bühnenbildner Rolf Borzik; Peter Pabst sollte sie von nun an als Bühnenbildner bis zu ihrem Tod begleiten. 1980 erzählt wie kein anderes Stück Bauschs von den spannungsreichen menschlichen Empfindungen: von Verletzlichkeit und von stillen Schmerzen, von Abschied und Trauer, aber auch von Sehnsucht, Unbeschwertheit, Spaß und Komik. Gerahmt ist dies von düsteren Farbwelten, nackten Wänden, aber auch saftig grünen Grasböden – getragen von einer Musikcollage, die von Beethoven über Debussy bis hin zu Elgar und Brahms reicht.

Die Tanzwissenschaftlerin Prof. Dr. Gabriele Klein (Universität Hamburg) ist eine der international wichtigsten und bekanntesten Forscherinnen über das Werk von Pina Bausch. Am Sa-26.01. um 19:00 gibt sie Einblicke in Bauschs Schaffensprozess und in die Weitergabe der Stücke der 2009 verstorbenen Choreografin.

Abendzettel 1980 - EIN STÜCK VON PINA BAUSCH (PDF-Download)

Kombitickets GROSSE BÜHNE: 20% Ermäßigung beim gleichzeitigen Kauf von Vollpreiskarten für mindestens zwei Produktionen. Mehr Info: GROSSE BÜHNE HIGHLIGHTS


»Das Stück hat großen Einfluss gehabt auf die Arbeit von Pina Bausch, denn hier vereint sie alle Ausdrucksmittel und Motive, die ihr Tanztheater prägten und die Compagnie weltberühmt machten.« RHEINISCHE POST

  • Künstler/ in: Tanztheater Wuppertal Pina Bausch
  • Inszenierung, Choreografie: Pina Bausch
  • Bühne: Peter Pabst
  • Kostüme: Marion Cito
  • Dramaturgie: Raimund Hoghe
  • Mitarbeit: Hans Pop, Klaus Morgenstern
  • Musik: John Dowland, Comedian Harmonists, Benny Goodman, Francis Lai, Edward Elgar, Johannes Brahms, Claude Debussy, Ludwig van Beethoven, John Wilson u. a.

Gefördert im Rahmen des Bündnisses Internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten für Kultur und Medien.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de