Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN

Internationales Sommerfestival 2014

 
  • © Kimball Stock
  • © Adam Traynor
  • © Jake Walters
  • © Sketch Model
  • © Daniel Josefsohn
  • © Peter Hönnemann
  • © Jörg Baumann
  • © Julia Gat
  • © Joe Namy
  • © Mani Lotfizadeh
  • © Phile Deprez
  • © Giannina Urmeneta Ottiker
  • © Bea Borges
  • © LPMaurice
  • © Sönke Held
  • © Jason Creps
  • © Frank Egel
  • © Tanja Pippi
  • © Shimpan
  • © Lene Komm
  • © Daniel Wirtberg

06.-24.08.2014

Programm und Karten für die nächste Ausgabe des Internationalen Sommerfestivals gibt es hier ab Juni 2015.

Hier sind die Infos zum Festival 2014:

Programmheft 2014 als PDF-Download                       

BLOG

In Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung hat das Sommerfestival 2014 erneut Stipendien an junge Künstler, Kultur- und Theaterwissenschaftler vergeben, die das Festival begleitet haben. Ihre Festivalerlebnisse haben sie in einem Blog festgehalten: sommerfestival2014.wordpress.com

ARCHIV

 zum Sommerfestival-Programm 2012-2013 und Programmheft Internationales Sommerfestival 2013

 

 

Internationales Sommerfestival 2014 from Kampnagel on Vimeo.

Liebe Gäste,

Off-Theater ist over. Was mal als periphere Abgrenzung zum Einschlaftheater der städtischen Institutionen gemeint war, steht heute im Zentrum. Die Zukunft des Theaters entsteht durch andere Themen und Arbeitsweisen und ist die Folge eines dezidierten künstlerischen Spirits: Statt Sekundärliteratur im Wohnzimmer steht das Leben selbst im Fokus. Das macht unser Festival-Programm aus: Die Erfahrungen und Lebensumstände der  Künstlerinnen und Künstler von Buenos Aires bis Tokyo  führen zu anderen Inhalten und Formen, auch als Konsequenz  aus der Suche nach adäquaten Ausdrucksmitteln für eine komplexe Welt im Unruhezustand. Die Autoren sind  hier meist auch Akteure und repräsentieren sich selbst auf  der Bühne, ob bei unserer Konferenz zur Sexarbeit oder  der Theater-Installation von Rimini Protokoll. Dabei ist  Kunst immer auch ein wundervoller Ort des Widerstandes  gegen politische Verhältnisse und ästhetische Definitionen.  In der Überschneidung der Genres und Stile schmeißen  wir Referenzsysteme über den Haufen. Wir nutzen Pop als Strategie, Kritik in zeitgemäßem Gewand zu formulieren  und um Zusammenhänge zwischen den Genres und  realen Personen zu schaffen. Mit sieben Eigen- und Koproduktionen  sowie sechs Deutschland- und Europapremieren  ist das Programm erneut geprägt von Komplizenschaften  mit Künstlern, deren inhaltliche und formale Beziehungen  untereinander eine komplexe Festival-Architektur ergeben.  Wir laden Sie ein, sich quer durch die Festival-Abende zu  bewegen, ohne Normativitätsansprüche und wir versprechen  eine wilde Mischung aus Tönen, Bildern und Positionen – laut, seltsam und nicht immer ganz eindeutig zu definieren,  wie unser Hündchen auf dem Cover.  Unser Dank gilt allen Künstlern, Förderern und Freunden,  die uns ideell und finanziell unterstützt haben, und ohne die wir ein Festivial in dieser Größenordnung niemals hätten  machen können.

Bis gleich!

Ihr, András Siebold / Künstlerischer Leiter 
& das Sommerfestival-Team  

Seite teilen

Das Programm

Mittwoch, 06.08.2014

Donnerstag, 07.08.2014

Freitag, 08.08.2014

Samstag, 09.08.2014

Sonntag, 10.08.2014

Montag, 11.08.2014

Dienstag, 12.08.2014

Mittwoch, 13.08.2014

Donnerstag, 14.08.2014

Freitag, 15.08.2014

Samstag, 16.08.2014

Sonntag, 17.08.2014

Dienstag, 19.08.2014

Mittwoch, 20.08.2014

Donnerstag, 21.08.2014

Freitag, 22.08.2014

Samstag, 23.08.2014

Sonntag, 24.08.2014

nach Oben
External: /var/www/kampnagel.de/web/scripts/festivals/festivals.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de