Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

EUROPE BEYOND ACCESS

2018-2022

Als europäisches Kooperationsprojekt wird Europe Beyond Access in den kommenden 4 Jahren Künstler*innen mit Behinderung massiv dabei unterstützen, die Glasdecke des zeitgenössischen Theater- und Tanzsektors zu durchbrechen: es geht darum, die Karrieren derjenigen, die als behinderte Künstler*innen immer noch massiv marginalisiert werden, zu fördern, ihren Projekten professionellere Rahmen- und Produktionsbedingungen zu bieten und sie durch aktives Touring international bekannter zu machen. Mit den sieben Partner*inneninstitutionen soll ein Netzwerk führender Mainstream-Organisationen geschaffen werden, die sich committen, Arbeiten von Künstler*innen mit Behinderung zu beauftragen, zu produzieren und in ihren Hauptprogrammen zu präsentieren. Darüber und über entsprechende Vermittlungsarbeit sollen die Werke von Künstler*innen mit Behinderung von dem ihnen zu Unrecht anhaftenden Image des „Laienhaften“ und ihrer Degradierung als „Sozialprojekte“ befreit werden; europäische Zuschauer*innenschaften und Professionals sollen stärker für die hochqualitativen und innovativen Arbeiten jener Künstler*innen interessiert werden.
In den kommenden 4 Jahren werden hierzu insgesamt 4 Mio. Euro bereitgestellt werden; davon 2 Mio. aus Förderung des Programms „Creative Europe“, weitere 2 Mio. über die Projektpartner*innen selbst.

Die Co-Partner*innen des Projektes sind: British Council (UK), Onassis Cultural Centre (Griechenland); Holland Dance Festival (Niederlande), Per.Art (Serbien), Skånes Dansteater (Schweden), Oriente Occidente (Italien).

 

 

Vorschau eines Films von EBA: eine Person läuft mit ausgestrecktem Arm auf einer Bühne, darüber englischsprachiger Text: An international commitment to disabled Artists


Kampnagel-Dramaturgin Melanie Zimmermann hat zusammen mit der Künstlerin Jana Zöll dieses Webinar auf Einladung von Kultur öffnet Welten im September 2020 gegeben.  Melanie Zimmermann sprach über die Arbeit von Kampnagel im Rahmen des europäischen Projekts Europe Beyond Access. Und Jana Zöll gab Einblicke in persönliche wie institutionelle Perspektiven und liefert Anregungen, wie Institutionen inklusiv(er) gestaltet werden können.


Vorschau eines Films von EBA: vier Performer'innen in Kostümen auf einer Bühne

Für sehbehinderte Benutzer*innen steht ein Audio-Trailer auf Englisch zur Vorstellung des EU-Projekts Europe Beyond Access zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de