Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Krass Kultur Crash Festival
Krasnaya Shpana:

Wem gehört die Avantgarde? Malevich Projekt Teil 2

 
Theorie / Theater & Performance
  • Dauer: ca 90 Min.
  • Fr, 11.05.2018 19:00
    Vortrag; Treffpunkt Foyer
    Kampnagel – K4 Eintritt frei
  • Sa, 12.05.2018 21:00
    Performance: Treffpunkt Foyer
    Kampnagel – K4 Eintritt frei

Aufgrund seiner Bedeutung in der Weltkunstgeschichte ist der Maler Kasimir Malevich zum wichtigsten symbolischen Element in der kulturellen Konfrontation zwischen Russland und der Ukraine geworden. Instrumentalisiert zur Stärkung des Nationalstaats wird seine Figur zum Kampfplatz für die Aushandlung nationaler Identitäten und kultureller Entwicklungen. Die Kooperative für künstlerische Forschung »Krasnaya Shpana« (dt: Rotes Pack) untersucht am Beispiel Malevichs die politischen Mechanismen, die hinter den aktuellen Avantgarde-Debatten stehen. Die drei Gruppenmitglieder Alexey Markin, Olga Shirokostup und Illia Yakovenko wohnen in Hamburg, Moskau und Kiew und haben zu ihrem MALEVICH-PROJEKT eine Arbeits- und Forschungsgruppe gegründet, mit interessierten Mitgliedern aus den postsowjetischen Communities Hamburgs. Ziel ist es, einen produktiven Dialog und Austausch zu beginnen. Nach dem ersten Teil des MALEVICH-PROJEKTS im Februar folgt jetzt der zweite Teil: Im Rahmen des KRASS-Festivals wird Krasnaya Shpana einen Vortrag halten und die performative Installation »Ein Flughafen namens Malevich« im Kampnagel-Garten aufbauen.

Seite teilen

Gefördert im Rahmen von Szenenwechsel, einem Programm der Robert Bosch Stiftung und des Internationalen Theaterinstituts.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de