Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Greatest Hits
Tag 2 Elbtonal Percussion:

Tempus Ex Machina

 
  • © Armin Luecke
Musik
  • Do, 02.11.2017 18:30
    Kampnagel – K4

Elbtonal Percussion

Gérard Grisey: Tempus ex machina
Jan-Frederick Behrend: Afrock
Casey Cangelosi: Bad touch (Sönke Schreiber)
J.S. Bach: Allemande aus der Suite Nr. 5 c-moll BWV 1011 für Cello, Marimba solo (Jan-Frederick Behrend)
J.S. Bach / Elbtonal: Präludium c-Moll, BWV 999
Thierry De Mey: Musiques de Tables
Radiohead / Jan-Frederick Behrend: Daydreaming

Rhythmisch beginnt der zweite Festival-Tag: Tempus ex machina ist eine Studie über den Aufbau und Zerfall von Rhythmen. Im Werk des französischen Komponisten Gérard Grisey werden wie aus dem Nichts kommend verschiedene Tempi übereinander gelegt, Patterns werden zu Trillern bis das Ohr sie schließlich nur noch als Fläche wahrnimmt. Die Schlagwerker des Hamburger Ensemble Elbtonal Percussion runden den Vorabend mit weiteren Werken ab - bevor dann um 20 Uhr das Kölner ENSEMBLE MUSIKFABRIK dem amerikanischen Komponisten und Instrumenten-Erfinder HARRY PARTCH einen großen Abend widmet, der von Partch-Kompositionen bis zum Stück des DJ und Techno-Produzent Phillip Sollmann (Efdemin) reicht.

 

TICKETS:

Tickets für Tempus Ex Machina am 02.11. / 9 Euro (siehe Ticket-Box)

Tagesticket für Mi-01.11. und Do-02.11. / 30 Euro

Tagesticket für Fr-03.11. / 40 Euro

Tagestickets sind nur an der Kasse erhältlich.

Seite teilen
  • Gérard Grisey: Tempus ex machina und weitere Hits

Greatest Hits ist ein Projekt von Elbphilharmonie, Kampnagel und NDR das neue Werk.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de