Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Futurisms
Ming Wong:

Tales from the Bamboo Spaceship

 
  • © Ming Wong
  • Dauer: ca. 50 Min.
  • Tickets: 10 Euro, im Doppelpack mit Rashaad Newsome am 26. & 27.01, 18 Euro, (erm. 6 Euro, [k]-Karte 5 Euro)
  • Fr, 26.01.2018 20:00
    Hamburger Version, in englischer Sprache 
    Kampnagel – P1 Tickets
  • Sa, 27.01.2018 20:00
    Hamburger Version, in englischer Sprache 
    Kampnagel – P1 Tickets

Ming Wong bewegt sich in vielerlei Hinsicht zwischen den Welten: Der in Berlin und Singapur lebende Künstler wurde durch seine Re-Interpretationen von ikonischen Kinomomenten bekannt, mit denen er humorvoll Geschlechter- und Identitätsstereotypen zur Schau stellte; so u.a. mit »Lerne Deutsch mit Petra von Kant« (2007) oder »In Love for the Mood« und »Life of Imitation«, die beide 2009 für die 53. Venedig Biennale produziert wurden. Seine Methode der performativen Aneignung lässt sich als »transtemporal drag« (Renate Lorenz) bezeichnen und verbindet Kritik an postkolonialen Mustern mit Elementen der Comedy. Auf Kampnagel lädt seine Work-in-progress-Präsentation dazu ein, chinesische SciFi-Geschichten zu imaginieren. Die Lecture-Performance TALES FROM THE BAMBOO SPACESHIP ist Teil seiner aktuellen künstlerischen Forschung nach den unbewussten, unwahrscheinlichen Verbindungen zwischen klassischer chinesischer Oper, Kino und Sciene Fiction. Mit seiner Arbeit erforscht Ming Wong, wie eine der ältesten darstellenden Kunstformen dazu benutzt werden kann, über Formen von »Zukunft« zu sprechen. 

 

GESAMTES PROGRAMM FUTUR|ISMS 25.-27. JANUAR

Rashaad Newsome: Five Hamburg (25.-27.01.)

Morehshin Allahyari: She who sees the Unknown (25.-27.01.)

Seite teilen
»Ming Wong zeigt die Fallgruben auf, die in der Konstruktion von Identität, Alterität, Ethnizität bestehen, und – was ihn von vielen gegenwärtigen Künstlern und Kunstkritikern unterscheidet – positioniert sich selbst dabei deutlich, ohne Angst vor Peinlichkeiten und ohne falsche Scham. Das Resultat ergibt eine eigenartig leichte, fast absurde Atmosphäre, die trotz der ernsten Thematik voller Humor steckt und die Sinne öffnet.« WOLFGANG MÜLLER, ART DAS KUNSTMAGAZIN 2008 

  • Konzept, Performance: Ming Wong

Der Themenschwerpunkt FUTUR|ISM ist gefördert von Imagine 2020 I Art and Climate Change, gefördert von der Europäischen Union / Europa fördert Kultur.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de