Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Grosse Bühne: Highlights
Jochen Roller / Friederike Lampert & Nationalballett Kosovo:

SYN-

 
  • © Anna Agliardi
  • © Anna Agliardi
  • © Anna Agliardi
  • © Anna Agliardi
  • © Anna Agliardi
  • © Anna Agliardi
  • © Anna Agliardi
Tanz
  • Dauer: 60 Min.
  • Tickets: 24/18/12 Euro, Einführung von Jochen Roller, Choreograf, jeweils 30 Min. vor Vorstellungsbeginn 
  • Do, 26.04.2018 20:00
    Kampnagel – K6 Tickets
  • Fr, 27.04.2018 20:00
    Publikumsgespräch mit Jochen Roller und Amelie Deuflhard im Anschluss an die Vorstellung
    Kampnagel – K6 Tickets
  • Sa, 28.04.2018 20:00
    Kampnagel – K6 Tickets

Die Inszenierung des Berliner Choreografen Jochen Roller und der Hamburger Choreografin Friederike Lampert für 13 Tänzer*innen des Nationalballett Kosovo benutzt das Vokabular des klassischen Balletts, um choreografische Formen von Gemeinschaft und Zusammensein zu entwerfen. Aus der Tradition des Balletts werden bekannte Bilder neu interpretiert, umgedeutet und re-mixed, um einen Esprit der jüngsten Nation Europas abzubilden, der jenseits der in den Medien präsenten Bilder von Krieg, Trauma und Zerstörung existiert. Zum Sound des Deep House aus der Clubszene der Hauptstadt Pristina tanzt sich das junge Ensemble in einen kinetischen Rausch, in dem das Individuum in einem Kollektiv aus permanenter Bewegung, Beats und Schweiß aufgeht. Jochen Roller, der als Tanzdramaturg und Choreograf seit Jahren eine enge Verbindung zu Kampnagel hat, war zuletzt mit seiner deutsch-kosovarischen Theaterarbeit CARLA DEL PONTE TRINKT IN PRISTINA EINEN VANILLA CHAI LATTE in Hamburg zu sehen. Nun setzt er den künstlerischen Dialog mit einem weiteren Ensemble der Stadt Pristina fort und kehrt mit einer bildstarken, mutigen Tanzinszenierung für die große Bühne zurück. 

Seite teilen
  • Choreografie: Jochen Roller, Friederike Lampert
  • Ausstattung: Sebastian Ellrich
  • DJ: Agnes Kokshiqi
  • Tanz: Muhamet Bikliqi, Donmir Bilalli, Abetare Hyseni, Sinan Kajtazi, Ilir Krasniqi, Teuta Krasniqi, Jeta Musolli, Kreshnik Musolli, Aulonë Nuhiu, Leonora Rexhepi, Fatmir Smani, Fisnik Smani, Sead Vuniqi
  • Lichtgestaltung: Marek Lamprecht / Ricarda Köneke
  • Ton: Manuel Horstmann
  • Endocrine Ballet Training / Technosomatics: Fredéric Gies
  • Ballettdirektor: Ahmet Brahimaj
  • Presse, Produktion: björn & björn

Eine Produktion von Jochen Roller in Koproduktion mit Sophiensaele Berlin und Kampnagel Hamburg. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste e.V.. Mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts.
Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de