Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2022
Raja Feather Kelly:

Ugly Part 3: Blue

 
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
  • © Karolina Miernik
Rollstuhlgerecht / Theater & Performance / Tanz
  • Dauer: 70 Min.
  • Tickets: 24 / 14 Euro (erm. ab 9 Euro, 50% erm. mit Festivalkarte)
  • Mit wenig englischer Sprache

  • Do, 25.08.2022 19:00 [Deutschlandpremiere]
    Kampnagel – P1 Tickets
  • Fr, 26.08.2022 19:00 [Publikumsgespräch]
    Kampnagel – P1 Tickets
  • Sa, 27.08.2022 19:00
    Kampnagel – P1 Tickets
  • So, 28.08.2022 19:00
    Kampnagel – P1 Tickets

Knall-blaue Popkultur Collage übers Schwarz- und queer-Sein eines von Warhol besessenen Choreografie-Poeten.

Raja Feather Kellys Auszeichnungen und Kollaborationen befinden sich in den Sphären der Superlative: Stücke mit seinen Choreografien wurden zum Beispiel mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet (2019 „Fairview“ und 2020 „A Strange Loop“). Bei seinen eigenen Arbeiten, die er mit seiner Company The Feather Theory produziert, geht es immer irgendwie auch um die Popart Ikone Andy Warhol, dem im Festival auch Gus Van Sant eine Inszenierung widmet, und der im Hinterfragen der Populärkultur einen Sinn gefunden hat. Und genau das tut Raja Feather Kelly, der übrigens auch Co-Kurator und Choreograf der Met Gala 2021 war, in seinen häufig in Knallfarben getauchten, mit Popkulturreferenzen gefüllten Sozialkommentaren auch. Die UGLY-Trilogie ist seine Antwort darauf, dass ihm nuancierte Schwarze queere Erzählungen im Popkultur-Mainstream gefehlt haben. Nachdem die ersten beiden Teile des multidisziplinären Choreografen das Ausgegrenzte (BLACK QUEER ZOO) und das Entfremdete (HYSTERIA) Schwarzer queerer Subjektivität verhandelten, betrachtet BLUE die Ambivalenz zwischen Self-Love und Otherness. In einem blauen Kosmos rieselt es Referenzen aus Science-Fiction, Comics, Wagnerverfilmungen, die sich zusammenfügen wie ein Daumenkino und zu einer visuell beeindruckenden und atmosphärischen Traumlandschaft verschmelzen, die auch als Bildende Kunst Performance betrachtet werden kann.


  • Konzept, Regie & Performance: Raja Feather Kelly
  • Video Design: Laura Snow
  • Licht Design: Tuçe Yasak
  • Bühnenbild: You-Shin Chen
  • Sound: Christoph Mateka
  • Kostüme: Brandi Holt
  • Musik: Raja Feather Kelly, David Baldwin, Emily Wells

PRODUZIERT VON Impulstanz, Wien mit UNTERSTÜTZUNG VON Mid Atlantic Arts durch USArtists International in Partnerschaft mit dem National Endowment for the Arts, der Andrew W. Mellon Foundation und der Howard Gilman Foundation.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de