Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2022
Diasporic Echoes im Avant-Garten:

Lesung: Lin Hierse "Wovon Wir Träumen" / Konzert: Wassim Mukdad

 
  • © Amelie Kahn-Ackermann
Musik / Theorie
  • Dauer: Lesung: ca. 90 Min. / Konzert: ca 90 Min.
  • Do, 11.08.2022 18:30
    Waldbühne Eintritt frei

Ab 18:30 (Lesung auf Deutsch)
Lin Hierse, geboren 1990 in Braunschweig, hat Asienwissenschaften und Humangeographie studiert, lebt in Berlin und ist seit 2019 Redakteurin der taz. In ihrem Debütroman WOVON WIR TRÄUMEN (Piper Verlag) erzählt sie subtil, mutig und mit feinem Gefühl für die Sprache von einer Beziehung zwischen Mutter und Tochter und den Fragen nach Identität, Nähe und Abgrenzung. Auf den Spuren der deutschchinesischen Geschichte findet sie eine Form, Migration nicht als Trauma zu begreifen, sondern als Traum.

Ab 20:30
Der in Syrien geborene und in Berlin lebende Oud Spieler (die arabische bundlose Laute), ist in mehreren Genres wie Tarab, Dance und traditioneller Musik zu Hause. In seiner Musik vermischt er Elemente der orientalischen und westlichen Musikkultur und tourt damit inzwischen durch ganz Europa.


Eine dreiwöchige Veranstaltungsreihe vereint mit Lesungen und Konzerten diasporische Stimmen auf der Waldbühne unter Birkenbäumen.

Selten hat es in Europa eine so große Welle der Solidarität und Offenheit gegenüber Schutzsuchenden gegeben, wie sie aktuell im Kontext des russischen Angriffskriegs in der Ukraine zu spüren ist. Weil wir diese Energie lieben und sie uns für alle wünschen, die ihre Heimat verlassen müssen, präsentiert das Sommerfestival in Kooperation mit der ZEIT Stiftung und dem NDR jeden Donnerstag bis Samstag Autor*innen und Musiker*innen, die von Umbruchzeiten und Vertreibung, von der Suche nach Zugehörigkeit, und von globalen politischen und familiären Verflechtungen erzählen. Jeder Veranstaltungsaben beginnt mit einer Lesung inklusive Autor*innengespräch mit NDR Moderator*innen und geht mit akustischen Konzerten im kleinen Rahmen weiter, die von Anas Aboura und Alexei Volinchik programmiert wurden.


GEFÖRDERT von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
IN KOOPERATION mit NDR Kultur


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de