Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Dangerous Minds - Festival für transgenerationelle Öffentlichkeiten

 

Liebe Ältere,

»Kinder sind die letzte legal diskriminierte Minderheit« – schreibt der kanadische Autor und Künstler Darren O’Donnell. Und Kinder sind überall vertreten – auf der ganzen Welt, in allen sozialen Schichten und Identitätsgruppen. Jeder Erwachsene hat eine Kindheit hinter sich. Perfekte Voraussetzungen also, um eine gesellschaftliche Revolution vom Kind aus zu starten. Unsere Gesellschaft orientiert sich am Maßstab des autonomen Erwachsenen – eine Figur, deren stereotype Konstruktion allein auf der Abgrenzung zu allen kindlichen Zuschreibungen basiert, und der jeder Mensch bestenfalls eine kurze Zeit seines Lebens entsprechen kann. Die Trennung zwischen den Generationen ist kaum je schärfer gewesen – die ältere wird abgestoßen, die nachfolgende wird kleingemacht. Das ist das Symptom einer Gesellschaft, die nicht gelernt hat, über Generationen hinweg gemeinsam zu gestalten.
DANGEROUS MINDS geht der These nach, dass Gesellschaften, die den Dualismus von  »Kind« und »Erwachsener« überwinden, die besseren Gesellschaften sind. Sie sind geprägt einen spielerischen Umgang mit Regeln und Machtverhältnissen, durch Inklusion statt Exklusion und gehen von der Verletzlichkeit des Anderen, von der Hilfsbedürftigkeit aller aus. Nur gemeinsam können Jüngere und Ältere klären, wofür sie (zusammen) leben wollen. Die performativen Künste sind entstehungsgeschichtlich und in ihrer Praxis stark verbunden mit Kämpfen für Gleichberechtigung und Teilhabe. Als solche sind sie prädestiniert dafür, auch die Position von Kindern und Jugendlichen in der Öffentlichkeit zu stärken – und zwar im Interesse der Gesellschaft als ganzer. DANGEROUS MINDS richtet sich an alle Altersgruppen und erprobt künstlerischen Strategien und Praktiken um Machtgefüge zu dekonstruieren, Risikobereitschaft zu trainieren, Partizipation einzufordern, Verantwortung zu ergreifen und sich als Gemeinschaft (neu) zu organisieren.

Liebe Jüngere,

überall auf der Welt haben Kinder weniger Rechte als Erwachsene. Die Welt scheint den Erwachsenen zu gehören. Doch was unterscheidet Kinder und Erwachsene überhaupt voneinander? Stimmt es, dass Erwachsene weniger Hilfe und Zuspruch brauchen als Ihr, und stimmt es, dass Ihr nicht für Euch selbst entscheiden könnt? Was wäre, wenn wir aufhören würden, Kinder und Erwachsene voneinander zu unterscheiden – wäre das vielleicht eine bessere Welt? Im Festival DANGEROUS MINDS probieren Jüngere und Ältere das gemeinsam aus.
 

TICKETS

Beim gleichzeitigen Kauf von Karten für zwei Veranstaltungen des Festivals DANGEROUS MINDS gibt es 20% Rabatt auf den Vollpreis, bzw. für drei und mehr Veranstaltungen des Festivals 30% Rabatt auf den Vollpreis.

JUNGE FESTIVAL-REPORTER*INNEN GESUCHT!

Die jungen Festival-Reporter*innen besuchen gemeinsam mit dem Hamburger Journalisten Christoph Twickel am 26. und 27. Mai ganztägig das DANGEROUS MINDS-Festival im Fundus Theater und auf Kampnagel, schauen viel Performancekunst, sprechen mit jüngeren und älteren Künstler*innen und Zuschauer*innen, halten ihre Eindrücke fest und diskutieren und präsentieren – vor Ort, online, offline, on air – was sie von dem allen halten. Am Ende leiten sie eine öffentliche Diskussion: Sollte die Unterscheidung zwischen Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen abgeschafft werden? Was passiert, wenn sich Kinder und Erwachsene gleichberechtigt begegnen? Du bist zwischen 10 und 16 Jahre alt, beobachtest, überprüfst und beurteilst gern, bist offen, neugierig und kritisch? Du redest, fragst, dokumentierst, filmst, fotografierst oder schreibst gern – und magst Theater? Dann bist Du genau richtig im Team der Festival-Reporter*innen! Schick eine Bewerbung mit kurzer Beschreibung, wer Du bist und was Dich an der Aufgabe interessiert bis zum 11. Mai an anna.teuwen[at]kampnagel.de

 

Bildschirmschoner

Pommes- und Performanceliebhaber können sich das Pommesmotiv als Handy-Bildschirmschoner runterladen:

720x1280px (z.B. Samsung Galaxy A5)

750x1334px (z.B. iPhone7)

1080x1920px (z.B. iPhone8 oder Huawei P10 lite)

1080x2244px (z.B. Huawei P20)

1080x2560px (z.B. HTC U11)

 

 

DANGEROUS MINDS auf Kampnagel wird gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. DANGEROUS MINDS ist eine Kooperation zwischen Kampnagel und dem Fundus Thater. Gefördert aus Mitteln des Elbkulturfonds der Kulturbehörde Hamburg sowie von TINFO und dem Finnland Institut.


Das Programm

Montag, 21.05.2018

Dienstag, 22.05.2018

Mittwoch, 23.05.2018

Donnerstag, 24.05.2018

Freitag, 25.05.2018

Samstag, 26.05.2018

Sonntag, 27.05.2018

Montag, 28.05.2018


nach Oben
scripts/programmreihen/programmreihen.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de