Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

KRASS - KULTUR CRASH FESTIVAL:
Roma Protest

 
  • © Tanja Ostojic: NAKED LIFE
  • © Nihad Nino Pušija / Dzoni Sichelschmidt
Musik
  • Sa, 05.03.2016 ab 20:30
    Kampnagel – KMH

ROMA PROTEST ist ein Abend mit unterschiedlichen künstlerischen Modulen, die sich mit der Situation der Roma angesichts der Abschiebe methoden gegen Asylsuchende aus »Sicheren Herkunftsländern« beschäftigt. In Performance, Fotografie, Vortrag und Musik artikulieren Roma-Künstler*innen Positionen von Identität, Bedrohung, Politik, Geschichte und Schmerz.

20:30     Tanja Ostojic: Naked Life [Performance]

Die serbische Künstlerin Tanja Ostojic untersucht in ihren Werken die Themen Migration, Feminismus und Minderheiten. Ihr künstlerischer Ansatz ist kompromisslos, persönlich und intim. Das eigene Leben wird zum Gegenstand und Teil ihrer Kunstwerke. Damit verschwimmt die Trennung zwischen Kunst als Profession und ihrem Privatleben. In dem Projekt »Looking for a Husband with an EU Passport« wirbt sie als Nicht-EU-Bürgerin im Internet mit einem Nacktfoto um einen Ehemann und zeigt dabei, wie das Leben von (weiblichen) Migrant*innen durch externe Zwänge beeinfl usst wird. Mit der Performance »Integration impossible« war sie 2010 auf Kampnagel zu Gast. Auf dem KRASS Festival zeigt Ostojic die Performance NAKED LIFE, in der Geschichten aus dem Leben von Roma die Brutalität und Ausgrenzung beschreiben, mit der Minderheiten alltäglich konfrontiert werden. Zur Schau stellt sie dabei nicht nur Geschichten, die von Diskriminierung und Gewalt erzählen, sondern auch den eigenen nackten und verletzlichen Körper.

21:30     NIHAD NINO PUŠIJA / DZONI SICHELSCHMIDT: PARNO GRAS [Fotovortrag]

Die Fotoserie PARNO GRAS: MUKLINE EVROPLJANURA (Das weiße Pferd: die vernachlässigten Europäer) befasst sich mit dem Leben der Romabevölkerung in Europa. Sie hinterfragt deren Existenz – ihren sozialen, politischen und ihren Flüchtlingsstatus. Nihad Nino Pušija, 1965 in Sarajevo geboren, studierte Politikwissenschaft und Journalismus in Sarajevo und begleitet als Fotojournalist seit vielen Jahren Roma. Viele der zwölf bis fünfzehn Millionen in Europa lebenden Roma sind tagtäglich mit Vorurteilen, Intoleranz, Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung konfrontiert. In ihrem Vortrag berichten Nihad Nino Pušija und Dzoni Sichelschmidt über die aktuelle Situation der Roma.

22:30     JONY ILIEV & BAND [Konzert]

Voller Leidenschaft, hin- und hergetrieben zwischen Glück und Verzweiflung, zwischen scheinbar nie enden wollender Armut und Diskriminierung auf der einen, Freiheit und unbändiger Lebensfreude auf der anderen Seite, faszinieren Jony Iliev & Band mit ihren eigenen virtuosen Kompositionen und den in ihrer Muttersprache Romanes gesungenen Texten. Das hinreißende Stimmtalent Jony Iliev und seine exzellente Band heben sich von der klassischen Zigeunermusik ab. Unglaublich variabel in der Stimme, aber vor allem verblüffend einfallsreich in den Kompositionen: Da sind Rumba-Rhythmen ebenso wie Klezmer und jazzige Klänge zu hören. Nach dem Konzert mischt DJ Ramovilo Balkan Breaks, Gypsy Soul, Brass Techno und Klezmer Beats.

Seite teilen

 


Gefördert von Rusch-Stiftung


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de