Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Nordwind
Serge Aimé Coulibaly:

Schlaflose Nacht in Ouagadougou [Nuit blanche à Ouagadougou]

 
  • © Elise Fitte-Duval
  • © Pierre Van Eechaute
  • © Thabo Thindi
Tanz
  • Sa, 09.12.2017 20:00
    Kampnagel – K6
  • So, 10.12.2017 19:00
    Kampnagel – K6

Er war der Überraschungshit des diesjährigen Internationalen Sommerfestivals auf Kampnagel und faszinierte mit seinem ungewöhnlichen und umwerfend eleganten Bewegungsvokabular, das die Körper scheinbar fallend fliegen lässt. Nun kommt Serge Aimé Coulibaly, eine der stärksten choreografischen Stimmen Westafrikas, mit seiner erfolgreichen Produktion SCHLAFLOSE NACHT IN OUAGADOUGOU (NUIT BLANCHE À OUAGADOUGOU) im Rahmen des Festivals Nordwind zurück. Auf einem öffentlichen Platz in einer Nacht in Ouagadougou weigern sich die Menschen zu schlafen. Lieber spielen sie gemeinsam die Ereignisse des Tages in einer Abfolge von Selbstporträts nach. Vor dem Hintergrund des Volksaufstands gegen Präsident Blaise Compaoré im Oktober 2014 fand dieses Stück als klare politische Positionierung internationale Beachtung. Die Texte und Musik stammen von Smockey Bambara, einem Protagonisten der westafrikanischen HipHop-Szene und Mitanführer der Bürgerbewegung »Le balai citoyen«, die das Regime Compaorés zu Fall brachte.

Seite teilen

 
 

 

 


NUIT BLANCHE À OUAGADOUGOU findet statt im Rahmen von ‚Songs of a melting iceberg – Displaced without moving', ein Projekt im Rahmen von NORDWIND, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin und weiteren Institutionen.

In Kooperation mit Kampnagel Hamburg, Silent Green, SAVVY Contemporary, Kunstquartier Bethanien, KW Institute for Contemporary Art, XJAZZ Festival Berlin, Theater der Nationen in Moskau


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de