Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Fokus Tanz
Antonia Baehr / Valérie Castan:

Misses und Mysterien

 
  • © Antonia Baehr
  • © Antonia Baehr & Valérie Castan
Theater & Performance
  • Do, 29.01.2015 21:00 [Premiere]
    Uraufführung
    In deutscher Sprache mit englischen Übertiteln
    Kampnagel – K1
  • Fr, 30.01.2015 21:00
    In deutscher Sprache mit englischen Übertiteln
    Kampnagel – K1
  • Sa, 31.01.2015 21:00
    In deutscher Sprache mit englischen Übertiteln
    Kampnagel – K1

Die Choreografin und bildende Künstlerin Antonia Baehr kreiert lust- und humorvolle Inszenierungen mit einem anderen Blick auf die Gesellschaft. Für das vermeintlich Vergessene und mögliche Andere entwickelte sie neue Formen des Spektakulären, das sich Zuschreibungen und klischeehaftem Schubladendenken verwehrt. Nach LACHEN und ihrer Erfolgsproduktion ABECEDARIUM BESTIARIUM, die sie gleich zweimal auf Kampnagel zeigte, kommt sie mit einer Uraufführung zurück nach Hamburg. Die neue Arbeit entstand gemeinsam mit der Tänzerin und Performerin Valérie Castan, die sich jüngst durch Audio-Beschreibungen von Tanzstücken für Sehbehinderte einen Namen machte. Zusammen verfassten sie Schilderungen imaginärer Tänze, die mit Aktionen des Drag-Performers William Wheeler auf der Bühne überlagert werden. MISSES UND MYSTERIEN wirbelt Bilder und ihre Beschreibungen durcheinander und setzt sie in ein unaufl ösbares Verhältnis zueinander. Die scheinbare Eindeutigkeit der Sprache wird in diesem Spielkabinett der Bildproduktion ad absurdum geführt und hinterlässt ein produktives Unbehagen. Das Stück ist Choreografie und Hörspiel zugleich und hebelt die Repräsentationsstrukturen des Theaters aus.

 

Gesamtes Programm von FOKUS TANZ

Seite teilen
  • Konzept: Antonia Baehr, Valérie Castan
  • Sprecherinnen: Valérie Castan (original French version), Anna Schmidt (German version)
  • Performance, Kostüme und Choreografie: William Wheeler
  • Musik (Innenklavier und Mischpult): Andrea Neumann
  • Text, Kostüme, Choreografie, Szenografie und Lichtdesign : Antonia Baehr, Valérie Castan
  • Übersetung (Text): Katja Roloff
  • Englisch Übersetzung (Übertitel): Corinne Hundleby
  • Matrix Übertitel: Guillaume Cailleau (KITA)
  • Technische Direktion: Rima Ben Brahim
  • Sound: Ian Douglas-Moore
  • Lektorat: Reynalde Nicolin, Valérie Deronzier
  • Hospitanz: Lois Bartel, Guy Marsan
  • Dank an: Sabine Macher, Alain Robbe-Grillet, John Smith
  • Produktionsleitung: Alexandra Wellensiek

PRODUKTION make up productions in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg, Buda Kunstencentrum, PACT Zollverein, Theater Freiburg, CDC Uzès Danke Gefördert durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ (NPN) Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags und: Berliner Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten, Ausland/berlin im Rahmen des Residenzprogramms, Artists in Residence Programm der fabrik Potsdam. Gefördert von Rusch-Stiftung und Hamburgische Kulturstiftung.


Zurück zur Übersicht nach Oben
External: /home/www/p418370/html//scripts/spielplan/spielplan.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de