Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Aufgrund von Wartungsarbeiten gibt es derzeit Probleme bei der Neu-Anmeldung im Webshop. Tickets sind jedoch über die Tickethotline (040 270 949 49) oder direkt an der Kasse weiterhin erhältlich. Wir bitten um Verständnis.

Zurück zur Übersicht

Andrew Tay & Stephen Thompson:
Make Banana Cry

 
  • © Richmond Lam
  • © Richmond Lam
  • © Richmond Lam
  • © Richmond Lam
  • © Richmond Lam
  • © Claudia Chan Tak
  • © Claudia Chan Tak
  • © Claudia Chan Tak
  • © Claudia Chan Tak
  • © Manuel Vasson
Theater & Performance / Rollstuhlgerecht
  • Dauer: 70 Min.
  • Tickets: 22/14 Euro (erm. ab 9 Euro, [k]-Karte 7,50)
  • Ohne Sprache

     
     
  • Do, 26.05.2022 20:30
    Kampnagel – K2 Tickets
  • Fr, 27.05.2022 20:30
    Kampnagel – K2 Tickets
  • Sa, 28.05.2022 20:30
    Kampnagel – K2 Tickets

„An entertaining yet thought provoking evening.“ – The Dance Current

MAKE BANANA CRY ist eine politische Durational-Performance im Catwalk-Format: ständige Kostümwechsel, ineinandergreifende Auf- und Abgänge und verschiedene Laufstile geben die Form des Abends vor. Nur sind es nicht Kleidungsstücke, die hier präsentiert werden: Die 6 Performer*innen stellen den westlichen Blick auf „das Asiatische" zur Schau und konfrontieren ihn, eignen sich die Klischees temporär an und legen sie wieder ab, protestieren gegen und unterlaufen sie. Im Spannungsfeld zwischen Identität und Stereotypen und unter Zuhilfenahme eines ganzen Arsenals an zufällig ausgewählten Objekten dekonstruieren die Performer*innen kontinuierlich kulturelle Codes, mit dem Ziel, die Last der gewalttätigen Repräsentation und Fetischisierung abzuschütteln. 


»A contagious and disturbing work that will not leave you indifferent« DF Danse
»We need more of these kinds of performances as we aim to move away from stereotypes to create art that embodies the complexity of defining and claiming identity in a multicultural contemporary western society.« The Dance Current

  • Performance: Francesca Chudnoff, Hanako Hoshimi-Caines, Cynthia Koppe, Sehyoung Lee, Andrew Tay, Stephen Thompson
  • Visual Installation: Dominique Pétrin
  • Produktion: Romane de Montgrand
  • Tour-Technik und Licht-Design: Öykü Önder
  • Foto: Claudia Chan Tak, Manuel Vasson

Mit Unterstützung des Festival TransAmériques, als Teil von FTA ​Respirations, Canada Council for the Arts, MAI (Montréal arts interculturels) und im Rahmen der Residenzförderung vom CCOV (Centre de Création O Vertigo). Das Hamburg Gastspiel ist gefördert von der Claussen-Simon-Stiftung.
 


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de