Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2017
Radhouane El Meddeb:

Facing the sea, for tears to turn into laughter

 
  • © Agathe Poupeney
  • © Agathe Poupeney
  • © Agathe Poupeney
  • © Agathe Poupeney
  • © Agathe Poupeney
  • © La Compagnie de SOI
Tanz
  • Dauer: 55 Min.
  • Tickets: 36/24/14 Euro (erm. ab 9 Euro, 50% erm. mit Festivalkarte)
  • Fr, 25.08.2017 20:30 [Premiere]
    Publikumsgespräch
    Kampnagel – K6 Tickets
  • Sa, 26.08.2017 19:00
    Kampnagel – K6 Tickets
  • So, 27.08.2017 19:00
    Kampnagel – K6 Tickets

Großer Tanzabend mit zehn Künstler*innen aus Zirkus, Tanz und Musik, der mitreißend vom post-revolutionären Tunis erzählt.

In seiner neuen Arbeit beschäftigt sich der mittlerweile in Paris lebende Choreograf Radhouane el Meddeb mit seinem Verhältnis zu einer Stadt, die er vor 21 Jahren verlassen hat, um sich frei fühlen zu können – und in der in der Zwischenzeit die Revolution, nach der er sich lange gesehnt hat, ohne ihn stattgefunden hat. Gemeinsam mit sechs Tänzer*innen, einem Zirkusartisten, einem Sänger, einem Schauspieler und einem Pianisten, die bis heute in Tunis leben und arbeiten, findet er eine tänzerische Form für einen sehr persönlichen und zugleich politischen Blick auf eine Stadt im Wandel zwischen euphorischem Freiheitstaumel und stetigem politischen Kampf. In Frankreich gehört Radhouane el Meddeb zu den bekanntesten Choreografen, dessen Stücke aus den Körpern und Persönlichkeiten auf der Bühne eine mitreißende Energie entwickeln. Nach der Weltpremiere im Juli auf dem Festival d’Avignon, kommt el Meddeb nach Stationen in Zürich und Berlin mit FACING THE SEA, FOR TEARS TO TURN INTO LAUGHTER zum ersten Mal nach Hamburg.

Seite teilen


 


  • KONZEPT, DRAMATURGIE, CHOREOGRAFIE: Radhouane El Meddeb
  • KÜNSTLERISCHE MITARBEIT: Moustapha Ziane
  • TANZ : Sondos Belhassem, Houcem Bouakroucha, Hichem Chebli Youssef Chouibi, Feteh Khiari, Majd Mastoura, Malek Sebai, Malek Zouaidi
  • GESANG: Mohamed Ali Chebil
  • PIANO: Selim Arjoun
  • KOMPOSITION : Jihed Khmiri
  • SZENOGRAFIE : Annie Tolleter
  • LICHTDESIGN: Xavier Lazarini
  • KOSTÜME: Kenza Ben Ghachem
  • TECHNIKMANAGER: Bruno Moinard
  • VERWALTUNG: Bruno Viguier
  • PRODUKTIONS- UND TOURMANAGER : Gerco de Vroeg

PRODUKTION La Compagnie de SOI KOPRODUKTION Festival d’Avignon, TAN DEM - Scène Nationale / Arras-Douai, Scène Nationale d’Albi, Cité Musicale - Metz - Arsenal, La Briqueterie - Centre de Développement Chorégraphique du Val-de-Marne, Théâtre Jean Vilar - Vitry-sur-Seine ACCUEIL STUDIO Ballet du Nord / Centre Chorégraphique National de Roubaix Nord-Pas de Calais avec le soutien de l’Institut Français de Tunis, du Groupe Caisse des Dépôts et du Théâtre Export - Institut Français à Paris. La compagnie de SOI wird unterstützt von Drac Île-defrance / Ministerium für Kultur und Kommunikation.


Zurück zur Übersicht nach Oben
External: /home/www/p418370/html//scripts/spielplan/spielplan.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de