Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

In der Mini-Video-Serie wird in kurzen Episoden aus dem Hause New Media Socialism mit dem Migrantpolitan-Team neues künstlerisches Terrain erschlossen und schonmal vorbereitet auf das Projekt TANSANIA ZOMBIE PARK. Nollywood und Ghallywood in der Hansestadt. Erzählt wird die im wahrsten Sinne des Wortes geistreiche Geschichte von der Gründung der »Interspiritual Task Force«. Hier scheiden sich keine Geister, stattdessen werden unterschiedliche (prä-koloniale) religiöse Praktiken in ein unterhaltsames und gesellschaftskritisches Video-Format gebracht. Im Zentrum steht der charismatische, aber undurchsichtige Tayé (Wasiu Oyegoke), der aus Geldnot und beinahe zufällig seine spirituellen Fähigkeiten entdeckt. Und ehe Tayé sich’s versieht, hat er eine interspirituelle Task Force zusammengezaubert: ein digitaler Djinn, der in jedes Computersystem eindringt und ein doppelgesichtiger Dämon, der Mindsets switchen kann. Die migrantischen Klient*innen nutzen diese neuen Superkräfte, um die Gesellschaft zu verändern. Doch die antirassistischen Aktivitäten wecken die schlummernden »Herrenmenschen«-Geister. Wie gut, dass die »Panafrican Ghostbusters« zum großen Showdown in den »Tanzania Park« eilen, um gemeinsam mit der »Interspiritual Task Force« endgültig dem kolonialen Spuk ein afrofuturistisches Ende zu bereiten. Aber das ist eine andere Geschichte...

Das Medienkollektiv ist im Migrantpolitan-Umfeld entstanden und produziert dort seit 2017 alternative Unterhaltungsformate, in denen die migrantischen Akteur*innen eigene Narrative produzieren.

Das Projekt ‚League for Spiritual Defence’ wurde vom Fonds Soziokultur e.V. gefördert.

HIER ALLE FOLGEN ANSCHAUEN

nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de