Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Jenny Beyer:
Digitales Offenes Studio: DEUX

 
  • Jenny Beyer
    © Thies Rätzke
Digital
  • Fr, 08.01.2021 18:00 [Online]
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste
  • Mi, 13.01.2021 16:00 [Online]
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste
  • Fr, 22.01.2021 18:00 [Online]
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste
  • Fr, 05.02.2021 15:00 [Online]
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste
  • Fr, 12.02.2021 18:00 [Online]
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste

Unter dem Eindruck der Pandemie fokussiert DEUX das Zusammentreffen zweier Menschen als prekäres, intimes und kollaboratives Unterfangen. Das von der Pandemie auferlegte Gebot der Distanz wird dabei zum Spielfeld und zur Bedingung der Begegnung. Denn: Die Tänzerin Nina Wollny kann wegen der norwegischen Reisebeschränkungen im Zuge von Corona nicht reisen und das Zusammenkommen mit den den weiteren Tänzer*innen Chris Leuenberger und Jenny Beyer erfolgt mit Hilfe einer projizierten Videokonferenz. Was heißt Nähe jetzt gerade? Was ist der Wert des leeren Raumes zwischen uns? Wie füllen wir ihn? Behutsam testet DEUX die Möglichkeiten, die die Arbeit in Distanz eröffnet. Es entsteht eine besondere Doppelvorstellung, die zeitgleich auf Kampnagel in Hamburg und bei DansIT in Trondheim uraufgeführt wird.

DEUX entsteht im Rahmen des Proben- und Rechercheformates DAS OFFENE STUDIO im engen Austausch mit räumlich präsentem und digitalem Publikum. Darin bieten Jenny Beyer und Team Bewegungsmaterial als einen Impuls an, um Reflexionen und Themen mit Zuschauer:innen zu teilen und durch das Miteinander neue Formen der Begegnung zu entwickeln. Das Team öffnet hierfür in regelmäßigen Abständen die Proben und laden digital ins Studio ein. Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung an hello@jennybeyer.de möglich.

Die Premiere von DEUX findet im April 2021 als Zoom-Veranstaltung statt. DEUX ist der zweite Teil einer Trilogie, in der Jenny Beyer und Team die klassischen Tanzformate, nämlich Solo, Pas de Deux und Corps de Ballet auf ihre Begegnungsmomente hin befragen. Weitere Infos zu DEUX gibt es hier.

Einen Eindruck von den besonderen Eins-Zu-Eins OFFENEN STUDIOS im Dezember könnt ihr in diesem Kurz-Film von Helena Ratka bekommen, die das Projekt der OFFENEN STUDIOS seit 2019 filmisch begleitet:

DAS OFFENE STUDIO impressions #3 from jenny beyer on Vimeo.

 


DAS OFFENE STUDIO wird gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg sowie DIEHL+RITTER/TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR.Hilfsprogramm Tanz


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de