Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Refugee Radio Network:
Conference on Migration and Media Awareness

 
  • © Refugee Radio Network
Theorie
  • Tickets: Eintritt frei
  • Konferenzsprache: Englisch and German (Dolmetscher für andere Sprachen stehen zur Verfügung)

  • Do, 23.11.2017 ab 15:00
    versch. Hallen Eintritt frei
  • Fr, 24.11.2017 ab 09:30
    versch. Hallen Eintritt frei
  • Sa, 25.11.2017 ab 09:30
    versch. Hallen Eintritt frei

»Telling our story in a world gone mad«

Vom 23. bis 25. November wird Kampnagel zum Austragungsort der ersten CONFERENCE ON MIGRATION AND MEDIA AWARENSS und damit zum Forum internationaler Medienpraktiker*innen, Journalist*innen, Politiker*innen, Menschen mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung. Über zahlreiche Workshops und Podien-, Ausstellungs-, Musik- und Performanceformate werden die Teilnehmer*innen in einen diskursiven Austausch über politische Stimmungen und Meinungsbilder in Zeiten der „Post-Welcome-Kultur” gebracht. Es werden Methoden ausgetauscht und Strategien entwickelt, wie negativer Medienberichterstattung zu Fragen von Ein- und Zuwanderung, Fake-News und »Hate-Speech« mit positiven Gegenerzählungen, sozialem Engagement und aus dem Exil geborener Kreativität, begegnet werden kann. Auf dem »Infomedia-Suk« präsentieren sich zudem von Migrant*innen selbst initiierte Communitymedia-Projekte als Ermöglicher des freiheitlichen Ausdrucks, Produzenten von Alternativnarrativen, sowie als Beförderer von Medienpluralismus und Diversität. Politiker*innen und Aktivist*innen, Journalist*innen und Blogger*innen, Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen, Community-Vertreter*innen und die Hamburger Öffentlichkeit sind eingeladen, gemeinsam über die Relevanz sozialer Ermächtigung und Teilnahme zu diskutieren.

Everybody Welcome!

 

Donnerstag, 23.11.

Pre-Conference Events

15:00-17:30 Media Against Hate (Workshop, Teil 1)
von Nadia Bellardi, Community Media Forum Europe CMFE und Helmut Peissl-Community, Medien Institut COMMIT.
Ort: p1 (fully booked)

19:00-21:00 Offizielle Eröffnung Kongress des Bundesverbandes Freier Radios
www.community-media.net/
Ort: p1

 

Freitag, 24.11.

9:30-17:30 Media Against Hate (Workshop, Teil 2)
Ort: p1 (fully booked)

15:00-17:30 The »Fake News Syndrome«: Mainstream Media VS Alternative Media (Workshop)
by AD Junior
Ort: p1 & k4

ab 19:00 Conference on migration and media awareness – Offizielle Eröffnung
mit Amelie Deuflhard (Intendantin Kampnagel) und Larry Macaulay (Gründer Refugee Radio Network)
Ort: k2

19:15 Community Media – an effective tool to foster Inclusion and combat racial intolerance? (Podiumsdiskussion)
Mit Prof. Brigitta Busch und Jonas Hassemer (Universität Wien), Tabea Rößner (Mitglied des deutschen Bundestages), Charlotte Altenhöner-Dion (Council of Europe Media and Internet Division, Information Society Department), Dr. Gabriella Velics (Vizepräsidentin CMFE – Community Media Forum Europe), Michael Nicolai (Präsident AMARC Europe –World Association of Community Radio Broadcasters), Larry Macaulay (Moderation)
Ort: k2

22:00 Unity Concert – Music Against Racism
Ort: kmh

 

Samstag, 25.11.

09:30 Willkommenskaffee

10:00-11:30 Refugees and Migrants: The Language and Etiquette of Reporting (Workshop)
von Culture Wise production UK & African Media Association Malta
Ort: p1

10:45-17:00 INFOMEDIA-Ausstellung
»Lost & Found – Museum of Im/migration« (von Oumar Mbengue)
Motion – audiovisuelle Performance & Action Painting (von Armah and Janto Djassi) 
Ort: Westfoyer

11:45-13:00 Media pluralism and cultural diversity (Podiumsdiskussion)
Ort: p1

13:10-14:10 Mittagspause

14:30-15:30 CMFE General Assembly

Ort: kx

15:00-16:00 19 DAYS (Film von Asha Siad; im Anschluss: Publikumsdiskussion)
Ort: k2

16:00-17:30 Migration, Refugees from Solidarity to fear (Podiumsdiskussion)
Ort: k2

19:00-20:30 Abschluss-Statements
Offene Plattform für Statements, Petitionen und Forderungen, Planungen und Vereinbarungen
Mit Alessandro Paolo (Kulturvermittler, Italien), Ali Alhassan (Sprecher Lampedusa in Hamburg, Sudan), Abdul Abbasi (Gründer German LifeStyle Blogg, Syrien), Rex Osa (Aktivist Flüchtlinge für Flüchtlinge, Nigeria), Salah Zatar (Journalist The Silent University, Libyen), Lama Alogli (Radiomacher und Produzent Salam Show), Mohammad Tahir Khairkhowa (Afghan Voices), Nidzara Ahmetasevic (Journalist Are You Syrious?-News), Fatima Katoufe (Coordinator/President of the Association Voix Des Migrant France), Nyima Jadama (Refugee Journalist Our Voice, Gambia), Jana Sepehr und AD Junior (Moderation)
Ort: k2

21:00 Solicasino von Migrantpolitans und Uschi Geller Experience
 

 

Seite teilen
  • u.a. mit: Community Media Forum Europe (CMFE), UNESCO Chair on Community Media – Bundesverband Freier Radios (BFR) – Council of Europe’s media and internet division – AMARC Europe (World Association of Community Radio Broadcasters)

Die CMMA 2017 ist gemeinschaftlich organisiert von Refugee Radio Awareness Network, Arbeitsgemeinschaft Radio e.V und Kampnagel. Gefördert von Schöpflin Sitftung, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Robert Bosch Stiftung, Council of Europe.


Zurück zur Übersicht nach Oben
External: /home/www/p418370/html//scripts/spielplan/spielplan.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de