Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2015
John Adams / Lucinda Childs / Frank Gehry:

Available Light

 
  • © Craig T. Mathew
  • © Craig T. Mathew
  • © Craig T. Mathew
  • © Craig T. Mathew
  • © Craig T. Mathew
  • © Tom Vinetz (1983)
  • © Tom Vinetz (1983)
  • © Tom Vinetz (1983)
  • © Tom Vinetz (1983)
  • © Tom Vinetz (1983)
Tanz
  • Mi, 05.08.2015 19:30 [Premiere]
    Kampnagel – K6 Ausverkauft
  • Do, 06.08.2015 19:30
    Kampnagel – K6
  • Fr, 07.08.2015 19:30
    Kampnagel – K6
  • Sa, 08.08.2015 19:30
    Kampnagel – K6

Europapremiere & Koproduktion in Kooperation mit Tanz im August Berlin.

Ein bahnbrechendes Meisterwerk der Kulturgeschichte: Die amerikanische Choreografie-Legende Lucinda Childs erarbeitet eine neue Version ihres Avantgarde-Klassikers.

AVAILABLE LIGHT entstand als erste und einzige Zusammenarbeit dreier Vorreiter*innen aus Musik, Tanz und Architektur: John Adams als Protagonist der Minimal Music, Lucinda Childs als Erfinderin der Choreografie aus dem Geist der Kunst und Musik (mit Arbeiten an der Judson Memorial Church und u.a. für Wilson/Glass’ EINSTEIN ON THE BEACH), und Frank O. Gehry als Vertreter einer neuen Formensprache der Architektur, schufen diese Arbeit anlässlich der Eröffnung des Museum of Contemporary Art, Los Angeles, 1983. Gehry entwarf eine simpel-geniale Bühnenkonstruktion mit zwei Ebenen, welche die Industrie-Architektur des Museums fortführte – bevor seine Gebäude wie das Guggenheim Museum in Bilbao und die Disney Concert Hall in Los Angeles zu Aushängeschildern einer weltweiten „Signature-Architecture“ wurden. In der Disney Hall findet nun auch die Uraufführung der überarbeiteten Version von AVAILABLE LIGHT mit neuem Bühnenbild und Kostümen statt, die direkt im Anschluss zum Sommerfestival kommt. Zu Adams’ raffinierter halb-elektronischer Musik aus sich verschiebenden Patterns und Soundflächen entwickelt Lucinda Childs eine Choreografie auf dem doppelstöckigen Bühnenbild Gehrys: Motive werden auf einer Ebene exponiert und auf der anderen wiederholt, verdreht und variiert. Der geometrisch-strenge Tanz der elf Tänzerinnen und Tänzer entwickelt dabei einen unendlichen Fluss schwebender Leichtigkeit.

Seite teilen
"Not only is "Available Light" a compelling interplay between dance, music and setting — gorgeous to behold and thrilling to hear — but the work now brilliantly illuminates how three American artists on the cusp of greatness made the momentous leap. [...] But what is most extraordinary about "Available Light" 2015 is that euphoria is the result of the interaction of each element of sight and sound and movement." (Mark Swed, LA Times Juni 2015)


  • Musik: John Adams
  • Choreografie: Lucinda Childs
  • Bühnenbild: Frank Gehry
  • Licht-Design: Beverley Emmons, John Torres
  • Kostüm-Design: Kasia Walicka Maimone
  • Sound-Design: Mark Grey
  • Mit: The Lucinda Childs Dance Company: Ty Boomershine, Katie Dorn, Kate Fisher, Sarah Hillmon, Anne Lewis, Sharon Milanese, Patrick John O’ Neill, Matt Pardo, Lonnie Poupard Jr., Caitlin Scranton, Shakirah Stewart
  • Mitarbeit der Geschäftsleitung: Linsey Bostwick
  • Company Manager: Katie Ichtertz
  • Produktionsmanager: Jeremy Lydic
  • Stage Manager: Jason Kaiser
  • Produktionsmitarbeit: Kaleb Kilkenny, Alisa E. Regas
  • Produktion: Pomegranate Arts, Inc.
  • Produktionsleitung: Linda Brumbach

Europapremiere in Kooperation mit Tanz im August Berlin

Die Version 2015 von Available Light wurde produziert von Pomegranate Arts in Koproduktion mit Cal Performances, University of California, Berkeley; Festspielhaus St. Pölten; FringeArts, Philadelphia mit Unterstützung von The Pew Center for Arts & Heritage; Glorya Kaufman Presents Dance at the Music Center und The Los Angeles Philharmonic Association; Internationales Sommerfestival Kampnagel, Hamburg; Onassis Cultural Centre – Athens; Tanz Im August, Berlin; und Théâtre de la Ville – Paris und Festival d'Automne à Paris. Available Light wurde entwickelt am MASS MoCa (Massachusetts Museum of Contemporary Art).

Das Gastspiel wird gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg Internationaler Kulturaustausch, die Hamburgische Kulturstiftung & die Behrenberg Bank.


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de