Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

LIVE ART FESTIVAL 2011
Pacal Rambert:

Libido Sciendi

 
  • © Vincent Thomassett
  • Do, 09.06.2011 24H
    Kampnagel – K4

Zwei Tänzer, Ikue Nakagawa und Lorenzo de Angelis, betreten die Bühne, ziehen ihre Kleider aus und begegnen einander nackt mit einem langen Kuss. So beginnt das Stück des Choreografen und Regisseurs Pascal Rambert, der mit LIBIDO SCIENDI die Choreografie einer Paarung erarbeitet. Die zwei nackten Körper versprechen Erotik, ihr Zusammenkommen lenkt den Blick allerdings auf die reine Anatomie sich vereinigender Körper. Der Voyeurismus entfällt, die Sinnlichkeit des Begehrens bleibt. LIBIDO SCIENDI bedeutet wortwörtlich „ich lerne durch Sexualität“, und in der Tat bereichert die Inszenierung die Zuschauer mit einem detaillierten Blick auf Körperlichkeit. Der dargestellte Umgang mit dem Körper des Anderen hinterfragt gleichzeitig das Verhältnis zum eigenen, und indem Pascal Rambert die Bühne zum geschichtsfreien Austragungsort des Verlangens macht, spitzt sich die Frage nach der Definition von Tanz im Laufe der Aufführung zu.

VON Pascal Rambert MIT Ikue Nakagawa und Lorenzo de Angelis


LIBIDO SCIENDI ist eine Produktion von Théâtre de Gennevilliers Paris Centre Dramatique National de Création contemporaine in Koproduktion mit Festival Montpellier Danse 2008.


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de