Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

LIVE ART FESTIVAL 2011
Ligna:

Ödipus der Tyrann. Eine Befreiungsfantasie.

 
  • © Ligna
  • Mi, 01.06.2011 24H [Premiere]
    Kampnagel – K4

Wer sind wir und was können wir angesichts einer Situation tun, in der wir nicht beherrschen, was uns bestimmt? Ausgehend von Hölderlins Sophokles-Übersetzung erzählt die Performance ÖDIPUS DER TYRANN den Konflikt zwischen Herrschaft und Auflehnung, zwischen Ich und Unbewusstem, zwischen Individuum und Kollektiv als eine gewaltsame Befreiungsfantasie. Es entsteht ein Theater des Unterdrückten, in dem das Publikum selbst zum Chor, zu Ödipus wird, sich spaltet, Handlungen, Gesten, Bewegungen produziert, die in keiner Identität, keiner dramatischen Figur, keiner Gemeinschaft vereint werden können. Wie lässt sich trotzdem Handlungsfähigkeit erlangen? Mit seiner neuesten Arbeit erweitert das Künstlerkollektiv LIGNA die Rolle der Rezipienten im Theater. Stimmen geben Handlungsanweisungen über Kopfhörer. Doch wie sind die Worte zu verstehen? Sie laden dazu ein, einen Raum und eine Situation zu erkunden und mit anderen zu teilen. Was als nächstes geschehen wird, ist unvorhersehbar.

Buchpräsentation: „Ligna. An Alle! Radio, Theater, Stadt“ (Fr) 10.06. / 20:00 im Anschluss an die Vorstellung: Der Theaterwissenschaftler Patrick Primavesi stellt das bei Spector Books erschienene Buch vor, das eine Auswahl der Produktionstexte und theoretischen Überlegungen versammelt, die LINGA als Teil ihrer Radiopraxis begreift.

Seite teilen

ÖDIPUS DER TYRANN ist eine Produktion von LIGNA (Ole Frahm, Michael Hueners, Torsten Michaelsen) in Koproduktion mit Kampnagel. Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.


Zurück zur Übersicht nach Oben
External: /home/www/p418370/html//scripts/archiv/archiv.phpscripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de