Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Hamburger Krimifestival:
Wolfgang Schorlau, Val McDermid, Jan Seghers

 
  • © Heike Schiller
  • © Wonge-Bergmann
  • Mi, 03.11.2010 24H
    Kampnagel Internationales Zentrum für schönere Künste

Mit Mord und Totschlag ist zu rechnen, überall – und vor allem an Alster und Elbe, wenn sich vom 1. bis zum 6. November die internationalen und nationalen Größen des Kriminalromans in Hamburg die Klinke in die Hand geben.Das Programm am 03.11.2010:Geheime Mission: Wolfgang SchorlauWolfgang Schorlau liest aus „Das München-Komplott“Harald Butz moderiertWolfgang Schorlau schreibt spannungsvolle Krimis, die zugleich auch immer packende Gesellschaftsromane sind, in denen der Autor Ungereimtheiten der jüngeren deutschen Geschichte thematisiert. „Finden und Erfinden” lautet sein schriftstellerisches Credo. Schorlau interessiert sich für die Lücken in der Darstellung unseres Zeitgeschehens. Manches Mal habe es den Anschein, als ob offizielle Stellen nicht wünschten, dass diese Lücken jemals geschlossen werden. Für den Autor Grund genug, mit der Recherche und dem Schreiben zu beginnen. Schorlau will wissen, ob sich ein Vorkommnis möglicherweise auch anders zugetragen haben könnte. Sei es, dass er dem rätselhaften Tod des Treuhandchefs Detlev Karten Rohwedder nachspürt oder er den Anschlag auf das Münchner Oktoberfest 1980 in den Focus nimmt, wie in seinem aktuellen Roman „Das München-Komplott” (Kiepenheuer & Witsch).Beginn: 18.00 Uhr, k1 Eintritt: 10,- €Ticket online bestellenFamiliäre Abgründe: Val McDermidVal McDermid liest aus „Vatermord“Margarete von Schwarzkopf moderiertJürgen Heinrich liest den deutschen TextDie schottische Autorin Val McDermid wurde für ihre Bücher mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem angesehenen britischen „Diamond Dagger Award 2010”. In „Vatermord” (Droemer Knaur) fahnden McDermids Ermittler Carol Jordan und Tony Hill nach einem gefährlichen Psychopathen, der im Internet Kontakt zu minderjährigen Frauen sucht und findet – die arrangierten Treffen enden für seine Opfer tödlich. Carol Jordan setzt erneut auf Tony Hill und dessen außergewöhnliche Fähigkeiten als Profiler. Doch Carol Jordans neuer Chef will davon nichts wissen, und als Tony Hill überraschend von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt wird, scheint niemand mehr den Killer aufhalten zu können. „Es ist einfach faszinierend, ein Bild der verschiedenen Charaktere und ihrer Beeinträchtigungen durch vergangene Ereignisse zu zeichnen”, sagte McDermid unlängst in einem Interview, die sich mit ihrem neuesten Buch auf dem Höhepunkt ihres Schaffens zeigt.Beginn: 20.00 Uhr, k6 Eintritt: 12,- €Ticket online bestellenSchatten der Vergangenheit: Jan SeghersJan Seghers liest aus „Die Akte Rosenherz“Volker Albers moderiertHauptkommissar Marthaler untersucht in Jan Seghers Roman „Die Akte Rosenherz” (Wunderlich) einen alten Fall, der eigentlich abgeschlossen war. Damals, in einer heißen Augustnacht des Jahres 1966, wurde in Frankfurt eine Prostituierte ermordet. Ein reales Verbrechen, auf das der Autor durch ein Buch aufmerksam wurde. In den Erinnerungen von Heinz-Jörg Peter Kuper, der durch die Halbwelt der Main-Metropole vagabundierte, erfuhr Seghers erstmals von diesem Mordfall. Damals sprach man sofort von einem zweiten Fall „Nitribitt”, denn auch hier blieb der Täter unerkannt. Der Fall sei ein „Rätsel der deutschen Kriminalgeschichte”, sagte der Autor auf Krimi-Forum.net. „Ein solches großes Rätsel ist der beste Ausgangspunkt für einen guten Kriminalroman.” Und so lässt er Marthaler vierzig Jahre später die Akte vorlegen. Was der Kriminalist nicht ahnen kann: Obwohl viel Zeit vergangen ist, gibt es noch immer Personen, die nichts unversucht lassen, ihre frühen Sünden zu vertuschen. Beginn: 20.00 Uhr, k2 Eintritt: 9,- €Ticket online bestellen



Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de