Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Usta Usta: Der Tod der Eichhörnchenmenschen

 
  • Fr, 30.11.2007 24H
    Kampnagel – K1

Theater 2xu (Usta Usta/Theater Mund-Mund), Polen Tod des Eichhornchenmenschen / Projekt Urlike „Die Geschichte, die in diesem Stück erzählt wird, hat sich wirklich zugetragen. Ulrike Meinhof half, Andreas Baader zu befreien, verließ ihre Kinder, ging in den Untergrund, um für ein neues Deutschland zu kämpfen. Sie schrieb das Manifest der RAF, war an Banküberfällen selbst beteiligt oder half bei der Planung und legte Bomben. Sie wurde verhaftet, ihr Kopf wurde gewaltsam geröntgt.“ Der Text von junger polnischen Autorin ist eine intelligente Probe der Untersuchung vom Phänomen des deutschen Terrorismus der 70ger Jahren und Legende ihrer Haupthelden: Urlike Meinhof, Andreas Bader und Gundrun Ensslin. Sowohl die „Leitbilder“ der Krieger als auch das System, mit dem die gekämpft haben, sind mit großer Ironie und Humor beschrieben. Für die Regisseurin ist RAF Geschichte ein Ausgangspunkt für Fragestellung nach Grunde für Gewalt in: dem privaten, gesellschaftlichen und politischen Leben, sowie in…dem Theater. Das Stück wurde in Wettbewerb für dramaturgischen Text über RAF und Urlike Meinhof „Urlike“ organisiert von Theater Usta Usta und warschauer TR ausgezeichnet und in XVIII Nationale Wettbewerb für Inszenierung der zeitgenössischen polnischen Theaterstück von polnische Ministerium der Kultur und Nationalerbe. Polnische Prämiere von der Aufführung ist in Dezember 2006 stattgefunden. -----------------------------------------------------------K1, 12 Euro (8 Euro ermäßigt) -----------------------------------------------------------


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de