Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

tms, Gymnasium Grootmoor (Jahrgang 12):
Um Rennfahrer zu werden bin ich jetzt schon zu alt

 
  • © M. Belanov
  • Mo, 08.06.2009 24H
    Kampnagel – K2

„Ich möchte Mathe studieren. Alle in meiner Familie haben Mathe studiert.“ „Ich würde geren Manger werden, aber dafür habe ich nicht genug Ellenbogen.“ In der Szenencollage des 12. Jahrgangs geht es um die Träume, Vorstellungen und Ängste, die jede(n) bei der Entscheidung für seine Ausbildung oder ein Studium beeinflussen. Einige wissen noch gar nicht, was sie nach der Schule machen wollen. Vielleicht erst mal BWL studieren . Oder Psychologie.Wichtig scheint nur: Bitte niemals arbeitslos![SPIELLEITUNG] Constanze Schmidt [WERKSTATT] Lisa GroscheDas Schultheaterfestival tms hat Tradition: Seit 1990 ist es jährlicher Treffpunkt besonders begeisterter und engagierter Theaterkurse, die eine Woche lang ihre Produktionen auf den professionellen Bühnen Hamburger Theater präsentieren, diskutieren und miteinander feiern. Auch in diesem Jahr werden wieder 272 Schüler mit ihren Lehrern dabei sein – diesmal im Rahmen des YoungStar Festes: Die Jury hat aus 40 Bewerbungen 13 Gruppen verschiedenster Schulformen, Schulstufen und Stadtteile ausgewählt, die in der Woche vom 8. bis zum 12. Juni das Kampnagelgelände unsicher machen. Unter dem Motto „spiel:platz=stadt:raum“ erobern sie Innen- und Außenräume von Kampnagel mit ihren theatralen Inszenierungen und Performances, verwandeln Verkehrsmittel des HVV (Hamburger Verkehrsverbund) in Bühnen des Alltags und führen unter Anleitung der Radioperformancekünstler Gruppe LIGNA ein Radioballett an den Landungsbrücken auf.Programm und weitere Infos: www.theatermachtschule.deMit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und des HVV (Hamburger Verkehrsverbund).Beginn: 14:00



Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de