Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Spielzeiteröffnung 2016/17 TRAGEDY NOW!
Jérôme Bel:

Gala

 
  • © Sinje Hasheider
  • © Sinje Hasheider
  • © Sinje Hasheider
  • © Sinje Hasheider
Tanz
  • Do, 06.10.2016 20:00 [Premiere]
    Kampnagel – K6
  • Fr, 07.10.2016 20:00
    Kampnagel – K6
  • Sa, 08.10.2016 20:00
    Kampnagel – K6

Zur Spielzeiteröffnung 2016/17 erobern 20 Hamburger*innen die größte Kampnagel-Bühne. Und werden – soviel ist versprochen – nach spätestens 90 Minuten auch die Herzen des Publikums erobert haben. GALA heißt die neue Arbeit des französischen Star-Choreografen Jérôme Bel, die von Brüssel bis Montréal gerade überall zu stehenden Ovationen hinreißt. In jeder Stadt bringt Jérôme Bel eine neue Gruppe von Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen zusammen: Tanzprofis und Laien, Erwachsene und Kinder, Menschen mit Behinderung und welche mit besonderen Bewegungstalenten. Er holt diejenigen auf die Bühne, die dort ansonsten selten repräsentiert sind. In seiner GALA geht es nicht um Virtuosität und technische Perfektion, sondern um einen demokratischen Zugang zum Medium Tanz – für die Darsteller*innen auf der Bühne mit ihren ganz individuellen Fähigkeiten genauso wie für das Hamburger Publikum. Jérôme Bel gehört zu den wichtigsten Vertretern des zeitgenössischen Konzepttanzes und war auf Kampnagel zuletzt mit seiner preisgekrönten Produktion DISABLED THEATER zu sehen.

 

Kombitickets GROSSE BÜHNE: 20% Ermäßigung beim gleichzeitigen Kauf von Vollpreiskarten für mindestens zwei Produktionen. Mehr Info hier


»Mit so zauberhaftem wie intelligentem Ergebnis untersucht Bel die Bedeutung von Eigenheit und Empathie für das Kollektiv.« Süddeutsche Zeitung
» Ein kleines Meisterwerk, das Bel zu verdanken ist, und natürlich denen, die sich hier mit großer Gelassenheit und Selbstbehauptung auf die Bühne begeben.« Simone Kaempf, nachtkritik.de
"Grandiose Saisoneröffnung auf Kampnagel. [...] Die Show tourt mit sensationellem Erfolg zwischen Brüssel und Singapur. Überall lässt er [Jerome Bel] nach einem streng ausformulierten Konzept die Theater das Showpersonal casten. Und das ist Kampnagel wirklich toll geglückt. Bekannte Gesichter der Freien Szene sind ebenso dabei wie mancher Kamp-nagel-Stammgast, der hier seine fünf Minuten Ruhm und ordentlich Szenenapplaus genießt." Hamburger Abendblatt

 


  • Konzept: Jérôme Bel
  • Assistenz: Maxime Kurvers
  • Assistenz für Hamburger Inszenierung: Sheila Atala & Dina Ed Dik
  • Von und mit: Aarum Alatorre, Lilott Berganus, Paula Budwasch, Justine Caspar, Sandrela Dakdouk, Sven Diestel, Doris de Feyter, Edward Kwasi Hinrichs, Ibrahima Sanogo, Iris Minich, Oskar Minich, Jesseline Preach, Humberto Rodriguez, Luis Alberto Rodriguez, Annika Scharm, Paula Carolina Stolze
  • Kostüme: von den Tänzern / from dancers themselves
  • Künstlerische Mitarbeit und Company Management: Rebecca Lee
  • Produktionsleitung: Sandro Grando
  • Technische Leitung: Gilles Gentner

Eine Produktion von R.B. Jérôme Bel (Paris) in Koproduktion mit Dance Umbrella London, TheaterWorks Singapore/72-13, KunstenFestivaldesArts Brüssel, Tanzquartier Wien, Nanterre-Amandiers Centre Dramatique National, Festival d'Automne à Paris, Theater Chur, TAK Theater Liechtenstein – TanzPlan Ost, Fondazione La Biennale di Venezia, Théâtre de la Ville Paris, HAU Hebbel am Ufer Berlin, BIT Teatergarasjen Bergen, La Commune Centre dramatique national d’Aubervilliers, Tanzhaus nrw Düsseldorf, House on Fire mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union. Gefördert von Centre National de la Danse (Pantin) and Ménagerie de Verre Paris im Rahmen von Studiolab für die Bereitstellung der Proberäume Dank an die Partner sowie die Teilnehmer der Dance and voice-Workshops, NL Architects and Les rendez-vous d’ailleurs. R.B Jérôme Bel wird unterstützt von der Direction régionale des affaires culturelles d'Ile-de-France, French Ministry for Culture and Communication, vom Institut Français und French Ministry for Foreign Affairs. Das Gastspiel wird gefördert von Kulturbehörde Hamburg, Institut français, französisches Ministerium für Kultur und Kommunikation / DGCA.

 


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de