Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Spielzeiteröffnung 2015: We Don't Contemporary
Aïcha M’Barek & Hafiz Dhaou / Compagnie Chatha:

Sacré Printemps!

 
  • © Blandine Soulag
  • © Blandine Soulag
  • © Blandine Soulag
  • © Blandine Soulag
Tanz
  • Fr, 25.09.2015 21:00
    Kampnagel – K2
  • Sa, 26.09.2015 21:00 [Publikumsgespräch]
    Kampnagel – K2
  • So, 27.09.2015 20:30
    Kampnagel – K2

Der Bruch der Revolution in Tunesien hat im Land viele Fragen nach Handlungsspielräumen hinterlassen. Noch immer ist die Zivilgesellschaft im Werdensprozess, auf der Suche nach etwas Gemeinsamen, das die vielen Stimmen des Landes vereint. Jahrelang haben auch Aïcha M’Barek und Hafi z Dhaou eine spezifi sche Grammatik entwickelt, um die Zensuren des früheren Regimes zu unterlaufen. Für ihr neues Stück SACRÉ PRINTEMPS! haben sie diese Bewegungssprache unter den Vorzeichen des arabischen Frühlings bearbeitet und verschiedene Musiker zu sich ins Studio eingeladen, darunter Sonia M’Barek, eine der bekanntesten Sängerinnen des Landes, um der Vielstimmigkeit Tunesiens Ausdruck zu verleihen. Im fernen Echo zu Strawinskys Frühlingsopfer ruft das Choreografenpaar sein Frühlingsopfer entschieden aus und bleibt seinem unnachahmlichen Stil und seinem besonderem Gespür für choreografi sche Phrasierung treu. M’Barek und Dhaou haben eine klare Message: »Let’s liberate the spring!«

 

Gesamtes Programm der Choreografen Aïcha M’Barek und Hafiz Dhaou:

Die Choreografen Aïcha M’Barek und Hafiz Dhaou sind zentrale Figuren der tunesischen Tanzszene. Bereits in der vergangenen Spielzeit haben sie beim Tanzfestival THIS AIN'T AFRICA zwei ihrer herausragenden Arbeiten auf Kampnagel gezeigt. Für WE DON’T CONTEMPORARY haben M’Barek und Dhaou ein vielschichtiges Programm zusammengestellt:

VU von Aïcha M'Barek & Hafiz Dhaou / Compagnie Chatha [Do] 24.09. / 19:30

SACRÉ PRINTEMPS! von Aïcha M'Barek & Hafiz Dhaou / Compagnie Chatha [Fr] 25.09. bis [So] 27.09. / versch. Uhrzeiten

MANTA von Héla Fattoumi und Eric Lamoureux [Sa] 26.09. bis [So] 27.09. / versch. Uhrzeiten

~55 des jungen marokkanischen Choreografen Radouan Mriziga [Fr] 25.09. / 20:00

Konferenz zum Status von Künstlern (Schwerpunkt: Arabische Welt) [Sa] 26.09. /15:00 – 18:00

Clubparty feat. Ogra [Sa] 26.09. / 22:00


We Don't Contemporary: Aïcha M’Barek & Hafiz Dhaou : Sacré Printemps! from Kampnagel on Vimeo.

 


  • Konzept, Choreografie: Aïcha M’Barek & Hafiz Dhaou
  • Tänzer/ -in: Aïcha M’Barek, Hafiz Dhaou, Amala Dianor, Gregory Alliot, Johanna Mandonnet, Stéphanie Pignon, Rolando Rocha
  • Illustrationen: Dominique Simon
  • Lichtdesign: Xavier Lazarini
  • Licht: Sandrine Faure
  • Ton: Christophe Zurfluh
  • Musik: Éric Aldéa, Ivan Chiossone in Zusammenarbeit mit Sonia M’Barek
  • Text: Poème Horrya – Freefom von Khaled Waghlani vorgetragen von Sonia M’Barek
  • Produktion: Compganie Chatha

Eine Koproduktion von Maison de la Danse de Lyon, Bonlieu scène nationale Annecy, Théâtre Macon - Scène nationale, Centre de Développement Chorégraphique Les Hivernales - Avignon, Théâtre Louis Aragon - scène conventionnée danse - Tremblay- en-France, Grande Halle de La Villette, Centre Dramatique National de Haute – Normandie, Scène Nationale de Petit – Quevilly / Mont - Saint – Aignan. In Zusammenarbeit mit dem Institut Français de Tunisie, Le Toboggan: Centre culturel / Décines. Mit Unterstützung von Adami. Die Compagnie Chatha wird unterstützt durch die DRAC Rhône-Alpes und Rhône-Alpes Regional Council. Chatha wird für das Touring von FIACRE Rhône-Alpes und dem Institut Français unterstützt.

Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur und Kommunikation/DGCA. 


Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de