Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Fumiyo Ikeda / Alain Platel / Benjamin Verdonck:
Nine Finger

 
  • © Herman Sorgeloo
Tanz
  • Sa, 18.10.2008 20:00
    Kampnagel – K1

Wie können wir uns in der Kunst mit den Grausamkeiten der Welt auseinander setzen? Ausgangspunkt der Tanzperformance NINE FINGER ist der Roman “Beasts of No Nation” von Uzodinma Iweala, indem er die Perversität des Krieges aus dem Blick eines Kindersoldaten beschreibt, die Geschichte einer zerstörten Kindheit in einem Land des Terrors. Bereits in dem Titel NINE FINGER wird auf etwas unwiederbringlich Verlorenes verwiesen. Platel hat Textpassagen zu einer erzählerischen Handlung verdichtet und sie auf zwei Akteure aufgeteilt. Fumiyo Ikeda, seit zwanzig Jahren Tänzerin bei Anna Teresa de Keersmaeker, und der politisch engagierte Schauspieler Benjamin Verdonck. Die Tänzerin und der Performer kennen keine Berührung, sie agieren nicht als Mann und als Frau, sondern als 2 Ichs, die dieselbe Geschichte erzählen. Platels NINE FINGER, so die balle-tanz, ist ein “ Appell, die Kinder auf den Kriegsschauplätzen unserer Erde nicht zu vergessen, und hat Kritiker wie Zuschauer berührt und wachgerüttelt.“



Zurück zur Übersicht nach Oben

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de