Logo des Theater der Welt

Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2014
Eisa Jocson:

MACHO DANCER

 
  • © Giannina Urmeneta Ottiker
Theater & Performance / Theorie
  • Fr, 08.08.2014 22:00 [Premiere]
    Kampnagel – P1

Macho Dancing ist eine Form des erotischen Tanzens, die vornehmlich in philippinischen Schwulenbars vor einem zahlungswilligen Publikum praktiziert wird. Zu Powerballaden und Soft Rock bewegen sich junge Männer in einer hyperstilisierten Form von Männlichkeit, lassen langsam ihre Hüften kreisen und präsentieren ihre Muskeln. Für ihr Solo MACHO DANCER hat sich die bildende Künstlerin und Choreografin Eisa Jocson diesen Bewegungsstil angeeignet und zu einer Performance verarbeitet. In der Übertragung auf ihren (weiblichen) Körper verschwimmen dabei Geschlechterbilder und die Mechanik dieser ökonomischen Körper-Performance wird sichtbar.


Die Performance wird gezeigt im Rahmen der Konferenz FANTASIES THAT MATTER. IMAGES OF SEXWORK IN MEDIA AND ART.  Liad Hussein Kantorowicz: WATCH ME WORK (09.08. / 18:00)
Annie Sprinkle: MY LIFE AS A METAMORPHOSEXUAL SEX WORKER. ALWAYS RECREATING MY SEX WORKER SELF (09.08. / 20:30)

Seite teilen

Macho Dancer von Eisa Jocson

 


  • Konzept, Choreografie, Performance: Eisa Jocson
  • Lichtdesign: Jan Maertens
  • Musikalische Komposition: Lina Lapelyte
  • Coach: Rasa Alksnyte
  • Dramaturgische Beratung: Arco Renz

KOPRODUKTION Workspacebrussels, Beursschouwburg Residency RESIDENZ UND UNTERSTÜTZUNG von Workspacebrussels, Beursschouwburg, Wpzimmer.


Zurück zur Übersicht nach Oben
External: /var/www/kampnagel.de/web/scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de