Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2014
Rabih Mroué:

RIDING ON A CLOUD

 
  • © Joe Namy
Theater & Performance
  • Mi, 13.08.2014 19:00 [Premiere]
    In arabischer und englischer Sprache, mit engl. und dt. Übertiteln
    Kampnagel – P1
  • Do, 14.08.2014 19:00
    Publikumsgespräch
    In arabischer und englischer Sprache, mit engl. und dt. Übertiteln
    Kampnagel – P1
  • Fr, 15.08.2014 19:00
    In arabischer und englischer Sprache, mit engl. und dt. Übertiteln
    Kampnagel – P1
  • Sa, 16.08.2014 19:00
    In arabischer und englischer Sprache, mit engl. und dt. Übertiteln
    Kampnagel – P1

Noch so ein toller Theaterabend: „kurz, dicht, reich und erschütternd“ (PRESSE, Wien) erzählt Rabih Mroués Bruder seine eigene Geschichte.

Rabih Mroués halbdokumentarische Arbeit 33 ROUNDS AND A FEW SECONDS gehörte zu den (ausverkauften) Höhepunkten des vergangenen Sommerfestivals. Dieses Jahr ist der libanesische Künstler mit einer neuen Arbeit zurück auf Kampnagel, die eine beeindruckende Verbindung von Persönlichem und Politischem herstellt: Für RIDING ON A CLOUD holt Mroué seinen Bruder Yasser auf die Bühne, der im libanesischen Bürgerkrieg verletzt wurde und seine Fähigkeit verlor, richtig zu sprechen. Dieser begann daher Videofilme zu drehen, die auf der Bühne mit seinen erzählten Erinnerungen zu einem subjektiven Bild der politischen Entwicklungen im Libanon verschmelzen. RIDING ON A CLOUD beschreibt dabei auch die Fragilität der eigenen Biografie, die aus politischer Realität, Erinnerungen und Fiktion entsteht. Diese ist für Mroué stets Ausgangspunkt künstlerischer Selbstreflexion, die er in weltweit gezeigten Arbeiten für Theater und Ausstellungen umsetzt, beispielsweise mit seinen viel diskutierten Installationen bei der jüngsten dOCUMENTA.

Film-Special: Rabih Mroué empfiehlt »The Anabasis …« von Eric Baudelaire, [Sa] 16.08. 16:30

 

HOW TO SOMMEREFSTIVAL?! Mehr Tipps:

Woche 1:
Chilly Gonzales / Adam Traynor: THE SHADOW, Eszter Salamon: MONUMENT O, Mehr Theatre Group / Amir Reza Koohestani: TIMELOSS

Woche 2:
Michael Clark Company: ANIMAL / VEGETABLE / MINIRAL, Socalled: THE SEASON, Rabih Mroué: RIDING ON A CLOUD

Woche 3:
Phantom Ghost & Cosima von Bonin: RETROSPECTRES - PHANTOMS AND GHOSTS, Emanuel Gat: PLAGE ROMANTIQUE, Mariano Pensotti: CINEASTS

Seite teilen
»Kurz, dicht, reich und erschütternd« DIE PRESSE, WIEN

 

 


  • Text, Regie: Rabih Mroué
  • In Zusammenarbeit mit: Sarmad Louis
  • Regieassistenz: Petra Serhal
  • Englische Übersetzung: Ziad Nawfal
  • Mit: Yasser Mroué

UNTERSTÜTZT DURCH Fonds Podiumskunsten (Den Haag), Prins Claus Fonds (Amsterdam), Hivos&Stichting DOEN (Den Haag)
 


Zurück zur Übersicht nach Oben
External: /var/www/kampnagel.de/web/scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de