Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Internationales Sommerfestival 2014
Michael Clark Company:

ANIMAL / VEGETABLE / MINERAL

 
  • © Jake Walters
  • © Jake Walters
  • © Hugo Glendinning
  • © Hugo Glendinning
Tanz
  • Do, 14.08.2014 20:15 [Premiere]
    Deutsche Erstaufführung
    Kampnagel – K6
  • Fr, 15.08.2014 20:15
    Kampnagel – K6
  • Sa, 16.08.2014 20:15
    Kampnagel – K6

John Neumeier, Du musst jetzt tapfer sein! Ballett kann so cool sein, wenn es z.B. von der Londoner Stil-Ikone Michael Clark gemacht wird: formvollendete Bewegungen zur Musik von Sex Pistols und Jarvis Cocker / Pulp.

Michael Clark begann seine Ausbildung in der Royal Ballet School und kam zu künstlerischer Reife in der Post-Punk Szene der frühen 1980er Jahre. Dort navigierte er stilsicher durch die Londoner Subkultur und platzierte seine postmoderne Ballettreduktion in einen künstlerischen Kosmos, dessen bissige Gesellschaftskritik mit subversivem Humor, krassen Brüchen und intellektueller Schärfe arbeitete. Im Krebsgang entwickelte sich Clark dann vom Post-Punk über Modernismus zum Neoklassizismus weiter: Treu blieb er dabei seiner engen Verbindung zur Modeavantgarde, Popmusik und bildender Kunst – er arbeitete mit The Fall, Leigh Bowery, Cerith Wyn Evans, Sarah Lucas, Peter Doig, Kate Moss, Peter Greenaway und Alexander McQueen. Mit ANIMAL / VEGETABLE / MINERAL kommt Michael Clark zum ersten Mal mit seiner Company nach Hamburg und beweist erneut, warum seine Arbeiten auch unter bildenden Künstlern hohes Ansehen genießen: Seine streng geometrischen Choreografien ohne Angst vor Symmetrie lassen Musik sichtbar werden. In diesem Fall sind es Songs von Scritti Politti, Sex Pistols und Jarvis Cockers Projekt Relaxed Muscle, die mit dem anarchischen Witz eines neoklassischen Punk zu einem visuell eindrucksvollen Tanzerlebnis werden.

Film-Special: Michael Clark empfiehlt »HAIL THE NEW PURITAN« [Fr] 15.08. 22:30

 

HOW TO SOMMERFESTIVAL?! Mehr Tipps:

Woche 1:
Chilly Gonzales / Adam Traynor: THE SHADOW, Eszter Salamon: MONUMENT O, Mehr Theatre Group / Amir Reza Koohestani: TIMELOSS

Woche 2:
Michael Clark Company: ANIMAL / VEGETABLE / MINIRAL, Socalled: THE SEASON, Rabih Mroué: RIDING ON A CLOUD

Woche 3:
Phantom Ghost & Cosima von Bonin: RETROSPECTRES - PHANTOMS AND GHOSTS, Emanuel Gat: PLAGE ROMANTIQUE, Mariano Pensotti: CINEASTS

Seite teilen
»There is nothing in dance quite like a work by Michael Clark. Each piece he makes is as unmistakable as a Jackson Pollock painting or a Warhol screen print.« Telegraph   
»They’re ravishing… By the end, Clark’s focused exercises have developed their own punk flourish.« Independent

"'come, been and gone" von Michael Clark Company, 2009


  • Choreografie: Michael Clark
  • Musik: Relaxed Muscle, Scritti Politti, Sex Pistols u.a.
  • MIT: Harry Alexander, Julie Cunningham, Melissa Hetherington, Oxana Panchenko, Daniel Squire, Benjamin Warbis
  • Licht: Charles Atlas
  • Kostüme: Stevie Stewart, Michael Clark

PRODUKTION Barbican, London KOPRODUKTION Barbican, London, Michael Clark Company, Maison des Arts de Créteil, Théatres de la Ville de Luxembourg, Tramway Glasgow.  Die Michael Clark Company erhält staatliche Förderung von Art Council England.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON British Council.


Zurück zur Übersicht nach Oben
External: /home/www/p418370/html//scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de