Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

DE EN
Zurück zur Übersicht

Tanzplattform Deutschland 2014
VA Wölfl / NEUER TANZ:

Chore(o)graphie/Journalismus:kurze stücke

 
  • © VA Wölfl
Tanz
  • Sa, 01.03.2014 20:00
    Kampnagel – K6

»Totale Überraschung« und »Was für ein Glück, dieser Fluch« schreibt die Kritikerin Dominique Frétard über die Uraufführung von CHOR(E)OGRAPHIE / JOURNALISMUS:KURZE STÜCKE im Théâtre de la Ville in Paris. Der künstlerische Kosmos des Bildenden Künstlers und seines Ensembles NEUER TANZ kombiniert Maschinengewehre mit Popmusik, militärischen Drill mit klassischem Ballett und der »Totalität der Zwölftontechnik« à la Schönberg. VA Wölfl stellt den Konzept-Tanz auf die Probe, indem er ihn in die konkrete Tat umsetzt: so trifft serielles Denken auf choreografisches Handeln. Seine Choreografien sind assoziative Welten, die sich dem Zuschauer Stück für Stück offenbaren.

 

Seite teilen
»Das Auge des Betrachters und alle dahinter liegenden Zellen spüren die Spannung, den Kitzel seiner Choreografien aus aufblasbaren Panzern, verglühenden Mikrofonen und geigenden Tänzern. Das Geräusch, ein dämonisches Klicken, wenn 17 Tänzer ihre Walther PPK entsichern und sich mit der Pistole selbst ins Knie schießen, klingt nicht von Ungefähr wie der Verschluss eines Fotoapparats.« Arnd Wesemann über VA Wölfl.

NEUER TANZ wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die Stadt Düsseldorf, Theater Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt/M, die Stiftung Schloss und Park Benrath, die Kunst- und Kulturstiftung der Sparkasse Düsseldorf, NRW Kultur Sekretariat Wuppertal, Defence Systems & Equipment international London, Tennisclub Holthausen, Rochusclub Düsseldorf und NEUER TANZ.


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de