Theater, Performance und Tanz in Hamburg - Kampnagel

Zurück zur Übersicht

Oblivia:
Entertainment Island 1,2 & 3

 
  • © Eija Mäkivuoti
  • © Eija Mäkivuoti
  • © Eija Mäkivuoti
Theater & Performance
  • Do, 12.12.2013 19:30 [Premiere]
    inklusive Pausen mit finnischem Wodka und Gurkenbuffet
    in englischer Sprache
    Kampnagel – K1
  • Fr, 13.12.2013 19:30
    inklusive Pausen mit finnischem Wodka und Gurkenbuffet
    in englischer Sprache
    Kampnagel – K1

Das finnische Performertrio Oblivia wurde 2011 im Jahrbuch Tanz als Conpagnie des Jahres genannt; »eine echte Entdeckung«, hieß es auf Nachtkritik.de. Minimalistisch und schräg, dabei pointiert und höchst unterhaltsam wagt Oblivia mit der Erfolgsserie ENTERTAINMENT ISLAND einen Ausflug auf die Unterhaltungsinseln unserer Gesellschaft und beleuchtet verschiedene Facetten der Populärkultur: Teil 1 entblößt auf kompromisslose Art und Weise die Strukturen der Unterhaltungsindustrie, Teil 2 thematisiert mediale Sensationsgier und hohle Soap Operas, während Teil 3 die Abgründe höchst privaten Erwachsenen-Entertainments auslotet. Mit ihrem unverwechselbaren und höchst konsequenten Stil gelangt die Trilogie zu beeindruckender inhaltlicher Vielschichtigkeit und hoher kritischer Reflexion, ohne dabei ihre Leichtigkeit und den spezifischen, trockenen Humor zu verlieren – die Einstiegsdroge in den Kosmos von Oblivia.


"Oblivias Performances sind ebenso von Xavier Le Roys intelligentem Konzepttanz geprägt wie von Monty Pythons absurdem Witz, britisch-schwarzer Humor trifft auf schräge Figuren, die an Aki Kaurismäkis Filme erinnern. [...] Die hohe Konzentration wird spürbar auf der Bühne, ein fast altmodisches Ergründen von Zusammenhängen, das sich unterscheidet vom Zusammenfügen von Informationen à la "copy & paste". Die Resultate dieses Gründelns sind eigenwillig, klug, schmerzlich komisch - und ein Glücksfall für die Theaterwelt." (Esther Boldt, taz)

 

Entertainment Island 1-3 Trailer from entrescenen on Vimeo.

 


  • Von und mit: Timo Fredriksson, Anna Krzystek, Annika Tudeer

Koproduziert von Kiasma Theatre, Museum of Contemporary Art, Helsinki. Gefördert von: CCA Centre for Contemporary Art, PACT Zollverein, Produforum, Svenska Kulturfonden, Arts Council Finland, Arts Council Helsinki, Kulturkontakt Nord, Nordic Cultural Fund, Alfred Kordelin Fund, AVEK, Arbetets Vänner, Sparbanksstiftelsen.

Das Gastspiel wird gefördert von Theatre Info Finland (TINFO) und der Finnischen Botschaft. Gefördert im Rahmen des Programmes IKEAROPA kritische Perspektiven auf europäischen Identität aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.



 


Zurück zur Übersicht nach Oben
scripts/archiv/archiv.php

Kartentelefon +49 40 270 949-49
tickets@kampnagel.de